Nord-West-Media TV: News
Dienstag, 16.01.2018

Wir suchen Verstärkung für unser Team! Bewerben Sie sich jetzt bei Nord-West-Media als Videojournalist! Quereinsteiger willkommen -> mail@nwm-tv.de / (05431) 92 72 87 00


VideoVideo
Feuerwehrleute müssen eigenen Kameraden nach Unfall aus brennendem PKW befreien – 22-Jähriger kommt mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus – 3 weitere Verletzte – Feuerwehr wird aus Einsatz entlassen und von Seelsorger betreutFeuerwehrleute müssen eigenen Kameraden nach Unfall aus brennendem PKW befreien – 22-Jähriger kommt mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus – 3 weitere Verletzte – Feuerwehr wird aus Einsatz entlassen und von Seelsorger betreutFeuerwehrleute müssen eigenen Kameraden nach Unfall aus brennendem PKW befreien – 22-Jähriger kommt mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus – 3 weitere Verletzte – Feuerwehr wird aus Einsatz entlassen und von Seelsorger betreutFeuerwehrleute müssen eigenen Kameraden nach Unfall aus brennendem PKW befreien – 22-Jähriger kommt mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus – 3 weitere Verletzte – Feuerwehr wird aus Einsatz entlassen und von Seelsorger betreutFeuerwehrleute müssen eigenen Kameraden nach Unfall aus brennendem PKW befreien – 22-Jähriger kommt mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus – 3 weitere Verletzte – Feuerwehr wird aus Einsatz entlassen und von Seelsorger betreutFeuerwehrleute müssen eigenen Kameraden nach Unfall aus brennendem PKW befreien – 22-Jähriger kommt mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus – 3 weitere Verletzte – Feuerwehr wird aus Einsatz entlassen und von Seelsorger betreutFeuerwehrleute müssen eigenen Kameraden nach Unfall aus brennendem PKW befreien – 22-Jähriger kommt mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus – 3 weitere Verletzte – Feuerwehr wird aus Einsatz entlassen und von Seelsorger betreutFeuerwehrleute müssen eigenen Kameraden nach Unfall aus brennendem PKW befreien – 22-Jähriger kommt mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus – 3 weitere Verletzte – Feuerwehr wird aus Einsatz entlassen und von Seelsorger betreutFeuerwehrleute müssen eigenen Kameraden nach Unfall aus brennendem PKW befreien – 22-Jähriger kommt mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus – 3 weitere Verletzte – Feuerwehr wird aus Einsatz entlassen und von Seelsorger betreutFeuerwehrleute müssen eigenen Kameraden nach Unfall aus brennendem PKW befreien – 22-Jähriger kommt mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus – 3 weitere Verletzte – Feuerwehr wird aus Einsatz entlassen und von Seelsorger betreutFeuerwehrleute müssen eigenen Kameraden nach Unfall aus brennendem PKW befreien – 22-Jähriger kommt mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus – 3 weitere Verletzte – Feuerwehr wird aus Einsatz entlassen und von Seelsorger betreutFeuerwehrleute müssen eigenen Kameraden nach Unfall aus brennendem PKW befreien – 22-Jähriger kommt mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus – 3 weitere Verletzte – Feuerwehr wird aus Einsatz entlassen und von Seelsorger betreutFeuerwehrleute müssen eigenen Kameraden nach Unfall aus brennendem PKW befreien – 22-Jähriger kommt mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus – 3 weitere Verletzte – Feuerwehr wird aus Einsatz entlassen und von Seelsorger betreutFeuerwehrleute müssen eigenen Kameraden nach Unfall aus brennendem PKW befreien – 22-Jähriger kommt mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus – 3 weitere Verletzte – Feuerwehr wird aus Einsatz entlassen und von Seelsorger betreutFeuerwehrleute müssen eigenen Kameraden nach Unfall aus brennendem PKW befreien – 22-Jähriger kommt mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus – 3 weitere Verletzte – Feuerwehr wird aus Einsatz entlassen und von Seelsorger betreutFeuerwehrleute müssen eigenen Kameraden nach Unfall aus brennendem PKW befreien – 22-Jähriger kommt mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus – 3 weitere Verletzte – Feuerwehr wird aus Einsatz entlassen und von Seelsorger betreutFeuerwehrleute müssen eigenen Kameraden nach Unfall aus brennendem PKW befreien – 22-Jähriger kommt mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus – 3 weitere Verletzte – Feuerwehr wird aus Einsatz entlassen und von Seelsorger betreutFeuerwehrleute müssen eigenen Kameraden nach Unfall aus brennendem PKW befreien – 22-Jähriger kommt mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus – 3 weitere Verletzte – Feuerwehr wird aus Einsatz entlassen und von Seelsorger betreutFeuerwehrleute müssen eigenen Kameraden nach Unfall aus brennendem PKW befreien – 22-Jähriger kommt mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus – 3 weitere Verletzte – Feuerwehr wird aus Einsatz entlassen und von Seelsorger betreutFeuerwehrleute müssen eigenen Kameraden nach Unfall aus brennendem PKW befreien – 22-Jähriger kommt mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus – 3 weitere Verletzte – Feuerwehr wird aus Einsatz entlassen und von Seelsorger betreutFeuerwehrleute müssen eigenen Kameraden nach Unfall aus brennendem PKW befreien – 22-Jähriger kommt mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus – 3 weitere Verletzte – Feuerwehr wird aus Einsatz entlassen und von Seelsorger betreutFeuerwehrleute müssen eigenen Kameraden nach Unfall aus brennendem PKW befreien – 22-Jähriger kommt mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus – 3 weitere Verletzte – Feuerwehr wird aus Einsatz entlassen und von Seelsorger betreut

19.11.2017 | 19:35 Uhr | ID: 10201

Ort: NDS / Groß Ringe / Grafschaft Bentheim

Feuerwehrleute müssen eigenen Kameraden nach Unfall aus brennendem PKW befreien – 22-Jähriger kommt mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus – 3 weitere Verletzte – Feuerwehr wird aus Einsatz entlassen und von Seelsorger betreut

POL-EL: Ringe - Vier Verletzte nach Unfall
Ringe (ots) - Am Sonntagabend ist es auf der Meppener Straße zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Ein 22-jähriger Mann aus Ringe war gegen 19.20 Uhr mit seinem VW Polo in Richtung Twist unterwegs. In einer langgezogenen Linkskurve geriet das Auto aus bislang ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn. Dort kam es zu einem Frontalzusammenstoß mit einem entgegenkommenden VW Sharan. Der 22-jährige wurde auf den Rücksitz des Autos geschleudert und in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Er musste durch die Feuerwehr aus dem Wrack befreit werden und wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert. Der 39-jährige, ebenfalls aus Ringe stammende Fahrer des Sharan und seine beiden sechs- und neunjährigen Kinder, wurden bei dem Aufprall nur leicht verletzt. Die Höhe des entstandenen Sachschadens wird auf etwa 15000 Euro beziffert. Neben der Polizei waren die Feuerwehren aus Ringe/Neugnadenfeld sowie aus Hoogstede und Emlichheim mit 10 Fahrzeugen und 40 Einsatzkräften vor Ort. Darüber hinaus waren vier Rettungswagen und zwei Notarztfahrzeuge im Einsatz.



| |