Nord-West-Media TV: News
Dienstag, 24.04.2018

Wir suchen Verstärkung für unser Team! Bewerben Sie sich jetzt bei Nord-West-Media als Videojournalist! Quereinsteiger willkommen -> mail@nwm-tv.de / (05431) 92 72 87 00


Asylbewerber entzieht sich der Abschiebung durch Flucht auf das Dach eines Mehrfamilienhauses - Spezialeinheit der Polizei mit geschulten Kommunikationsbeamten können Mann zur Aufgabe bewegenAsylbewerber entzieht sich der Abschiebung durch Flucht auf das Dach eines Mehrfamilienhauses - Spezialeinheit der Polizei mit geschulten Kommunikationsbeamten können Mann zur Aufgabe bewegenAsylbewerber entzieht sich der Abschiebung durch Flucht auf das Dach eines Mehrfamilienhauses - Spezialeinheit der Polizei mit geschulten Kommunikationsbeamten können Mann zur Aufgabe bewegenAsylbewerber entzieht sich der Abschiebung durch Flucht auf das Dach eines Mehrfamilienhauses - Spezialeinheit der Polizei mit geschulten Kommunikationsbeamten können Mann zur Aufgabe bewegen

22.12.2017 | 06:00 Uhr | ID: 10344

Ort: NRW / Ibbenbüren / Kreis Steinfurt

Spezialeinheit mehr als 3,5 Stunden im Einsatz

Asylbewerber entzieht sich der Abschiebung durch Flucht auf das Dach eines Mehrfamilienhauses - Spezialeinheit der Polizei mit geschulten Kommunikationsbeamten können Mann zur Aufgabe bewegen

Meldung der Polizei: Meldung der Polizei: Mann in Gewahrsam genommen
Am Freitagmorgen (22.12.2017) sollte durch die Ausländerbehörde des Kreises Steinfurt ein ausreisepflichtiger 36-jähriger Mann aus Algerien in sein Heimatland abgeschoben worden. Da im Vorfeld von einer nicht freiwilligen Ausreise auszugehen war, waren am Freitagmorgen auch Polizeibeamte hinzugezogen worden. Als der Mann um kurz vor 07.10 Uhr das Eintreffen der Kreismitarbeiter und der Polizei bemerkte, verließ er unmittelbar seine Wohnung und begab sich auf das Dach des dreigeschossigen Wohnhauses. Im Laufe der Kommunikation mit den Einsatzkräften der Polizei zeigte er sich schließlich bereit, das Dach zu verlassen und stieg gegen 10.25 Uhr in einen von der Feuerwehr zum ihm gefahrenen Korb einer Feuerwehrleiter. Der 36-Jährige wurde unmittelbar ärztlich untersucht und einem Krankenhaus zugeführt.



| |