Nord-West-Media TV: News
Freitag, 20.04.2018

Wir suchen Verstärkung für unser Team! Bewerben Sie sich jetzt bei Nord-West-Media als Videojournalist! Quereinsteiger willkommen -> mail@nwm-tv.de / (05431) 92 72 87 00


Begleitetes Fahren mit zu jungem Beifahrer endet dramatisch: Schwerer Kreuzungsunfall fordert 2 schwer und 1 lebensgefährlich verletzten

15.05.2011 | 18:20 Uhr | ID: 1257

Ort: NDS / Holdorf

Begleitetes Fahren mit zu jungem Beifahrer endet dramatisch: Schwerer Kreuzungsunfall fordert 2 schwer und 1 lebensgefährlich verletzten

Bei einem schweren Verkehrsunfall am Sonntagabend in Holdorf (Landkreis Vechta) erlitt eine Person lebensgefährliche Verletzungen und zwei Personen schwere Verletzungen. Gegen 18.20 Uhr wollte ein 17-Jähriger aus Holdorf mit seinem Pkw in Holdorf von der Straße "Am Lagerweg" kommend die vorfahrtberechtigte Industriestraße überqueren. Dabei prallte er mit dem Pkw eines 42-Jährigen aus Holdorf zusammen, der die Industriestraße in Richtung B 214 befuhr. Der 42-Jährige kam mit seinem Pkw nach rechts von der Fahrbahn ab und blieb dann auf dem Kopf liegend im Seitenraum der Straße liegen. Einsatzkräfte der Feuerwehr Holdorf, die mit drei Fahrzeugen und 20 Mann vor Ort waren, mussten den eingeklemmten 42-Jährigen aus seinem Pkw befreien. Er erlitt lebensgefährliche Verletzungen und wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus nach Osnabrück verbracht. Der 17-Jährige sowie sein 20-Jähriger Mitfahrer aus Holdorf erlitten schwere Verletzungen. Sie wurden ebenfalls mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Es entstand Sachschaden in Höhe von 15.000 Euro. Nach ersten Ermittlungen der Polizei darf der 17-Jährige im Rahmen des "Begleitenden Fahrens" einen Pkw führen, allerdings war der 20-Jährige nicht als Begleiter registriert. Zudem wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Oldenburg der Pkw des 17-Jährigen sichergestellt, um ihn technisch untersuchen zu lassen.

(Quelle: Polizei)



| |