Nord-West-Media TV: News
Montag, 24.07.2017

Wir suchen Verstärkung für unser Team! Bewerben Sie sich jetzt bei Nord-West-Media als Videojournalist! Quereinsteiger willkommen -> mail@nwm-tv.de / (05431) 92 72 87 00


Täter rauben in der Nacht mehrere Automaten in Clubhaus aus - Keller unter Wasser gesetzt - Polizei bittet um Mithilfe

27.07.2011 | 15:00 Uhr | ID: 1382

Ort: NDS / Osnabrück

Täter öffnen Automaten mit roher Gewalt

Täter rauben in der Nacht mehrere Automaten in Clubhaus aus - Keller unter Wasser gesetzt - Polizei bittet um Mithilfe

Meldung der Polizei:
Zu einem schadensträchtigen Einbruch kam es am Dienstag an der Meller Straße. In den frühen Morgenstunden, zwischen 03.00 Uhr und 11.20 Uhr, verschafften sich unbekannte Täter über den rückwärtigen Bereich Zutritt zu einer Gaststätte. Im Innern der Lokalität angelangt, brachen sie mit massiver Gewalt mehrere Automaten auf. Die Einbrecher stahlen Tabakwaren und Bargeld. Doch damit nicht genug. Für einen noch größeren Schaden sorgten die Täter, indem sie den zur Gaststätte gehörenden Keller unter Wasser setzten.

Zeugen, die im Tatzeitraum verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich Meller Straße beobachtet haben, melden sich bitte unter der Telefonnummer 0541/327-3230 oder 327-2115.

********************

Im Clubhaus des Fußballvereins „Nostalgie '61„ haben Unbekannte in der Nacht ein Schlachtfeld hinterlassen. Und nicht genug damit, dass sie sämtliche Automaten ausgeraubt haben, drehten sie auch noch die Wasserhähne auf, die schließlich den Keller der Gaststätte unter Wasser setzte. Für die Mitglieder des Clubs war es unvorstellbar, was sie sahen. Der Trainer des Vereins konnte es nicht glauben. Es muss einen mächtigen Lärm verursacht haben, wenn man sieht, wie die Automaten und Geräte aufgebrochen wurden. Die Polizei sammelt akribisch die Spuren und hofft damit die Täter ermitteln und dingfest machen zu können. Für die Vereinsmitglieder heißt es aber nach der Arbeit der Polizei erstmal die Ärmel hochzukrempeln und den ganzen Schrott und die zerstörten Gegenstände zu entsorgen. Vor allem muss der Keller wieder trockengelegt werden. Somit wartet nicht nur viel Kleinarbeit auf die Polizei, sondern auch auf die Fußballer.

Die 5 Automaten im Clubhaus wurden teils mit roher Gewalt geöffnet, um an die Geldkassetten zu gelangen. Einen Zigarettenautomaten verfrachteten die Täter sogar komplett in die Kellerräume des Hauses, um ihn dort mit Winkelschleifer zu öffnen und komplett auszuräumen. Nur noch ein Haufen Schrott ist übrig geblieben. Trotz Einsatz der lauten Maschinen im Kellerraum, hatte keiner der Nachbarn oder Mitbewohner im selben Haus etwas mitbekommen. Die Polizei bittet die Osnabrücker Augen und Ohren in den nächtlichen Stunden offen zu halten und auffällige Personen und Fahrzeuge sofort über Notruf zu melden.

Es gab diesen Monat bereits einen sehr ähnlichen Einbruch in ein Clubhaus an der Natruper Straße in Osnabrück. Auch dort sollen die Täter nachdem sie sich an den dort aufgestellten Automaten zu schaffen gemacht hatten die Räume unter Wasser gesetzt haben. Die Beamten der Spurensuche werten derzeit die gesammelten Spuren aus und versuchen einen Zusammenhang zwischen den beiden Tatorten herzustellen.

 



| |