Nord-West-Media TV: News
Freitag, 20.04.2018

Wir suchen Verstärkung für unser Team! Bewerben Sie sich jetzt bei Nord-West-Media als Videojournalist! Quereinsteiger willkommen -> mail@nwm-tv.de / (05431) 92 72 87 00


Schwerer Unfall fordert ein Todesopfer

09.05.2011 | 14:00 Uhr | ID: 1583

Ort: NRW / Rheine / B70

Schwerer Unfall fordert ein Todesopfer

Nach einem schweren Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 70 bei Rheine ist die Straße noch bis etwa 14.00 Uhr für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Die Bergungsmaßnahmen und die Unfallaufnahme der Polizei dauern an. Zu dem Unfall zwischen den Abschlussstellen Rheine-Nord (Autobahn A 30) und der Abfahrt Zoo war am frühen Montagmorgen (09.05.2011) gekommen. Gegen 06.45 Uhr kollidierte ein PKW mit einem entgegenkommenden LKW-Gespann. Dabei erlitt der 51 Jahre alte Autofahrer aus Emsbüren so schwere Verletzungen, dass er noch an der Unfallstelle verstarb. Nach Zeugenangaben war der Mann von Rheine-Nord kommend in Richtung Neuenkirchen gefahren. In Höhe Kilometer 2,15 -unweit der Emsbrücke- überholte er den Schilderungen zur Folge ein oder mehrere Fahrzeuge. Auf der Gegenfahrspur kam es dabei zur Kollision mit dem LKW mit Anhänger. Der PKW wurde auf den Grünstreifen geschleudert. Der LKW kippte auf die Seite. Der 60 Jahre alte Fahrer des Lastwagens erlitt einen Schock. Er wurde vorsorglich mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden wird auf ungefähr 60.000 Euro geschätzt. Die Polizei hat die Ermittlungen zu dem Unfallablauf aufgenommen. Neben zahlreichen Untersuchungen am Boden wurde auch ein Hubschrauber eingesetzt, der eine Dokumentation/Sicherung der Spuren aus der Luft durchführte.

(Quelle: Polizei)



| |