Nord-West-Media TV: News
Donnerstag, 26.04.2018

Wir suchen Verstärkung für unser Team! Bewerben Sie sich jetzt bei Nord-West-Media als Videojournalist! Quereinsteiger willkommen -> mail@nwm-tv.de / (05431) 92 72 87 00


Crash von 4 LKW - LKW rast von B214 auf Parkplatz in 2 parkende Trucks

04.05.2011 | 00:00 Uhr | ID: 1594

Ort: NDS / Diepholz / B214

Crash von 4 LKW - LKW rast von B214 auf Parkplatz in 2 parkende Trucks

Bei einem Verkehrsunfall mit insgesamt vier beteiligten LKW wurde am heutigen Nachmittag gegen 13:20 Uhr ein 52-jähriger Mann aus Westerstede schwer verletzt. Der Mann war mit seinem LKW Sandkipper auf der Bundesstraße

214 von Diepholz in Richtung Sulingen unterwegs. Kurz hinter der Abfahrt Diepholz-Ost geriet der Sandkipper aus noch nicht geklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn. Um eine Kollision mit einem entgegenkommenden LKW zu verhindern, musste der Fahrer des Sandkipper weiter nach links auf den dort befindlichen Parkplatz "Wetscher Tannen" ausweichen. Hierbei kam es zu einer leichten Berührung mit dem entgegenkommenden LKW eines 41-jährigen Mannes aus Lohne im LK Vechta. Im weiteren Verlauf prallte der Sandkipper zunächst seitlich gegen einen auf dem Parkplatz abgestellten Kühltransporter. Der Fahrer, ein 41-jähriger aus Wittenberge in Brandenburg, befand sich zum Zeitpunkt des Zusammenstoßes in seiner Schlafkoje im Führerhaus. Der Sandkipper prallte letztlich frontal gegen einen weiteren Sattelauflieger, der auf dem Parkplatz abgestellt war. Auch dessen Fahrer, ein 43-jähriger Mann aus Polen, verbrachte gerade seine Pause in der Schlafkoje seines Führerhauses. Der Fahrer des Sandkipper wurde bei dem Verkehrsunfall schwer verletzt und in ein nahe gelegenes Krankenhaus verbracht. Es besteht jedoch keine Lebensgefahr. Die beiden Fahrer der parkenden LKW wurden leicht verletzt und vorsorglich in umliegende Krankenhäuser verbracht. Da an der Unfallstelle aus den beteiligten Fahrzeugen nicht unerhebliche Mengen Betriebsstoffe austraten, wurde die Feuerwehr alarmiert und eingesetzt. Die Bundesstraße 214 musste für die Bergungsmaßnahmen voll gesperrt werden, eine Umleitung wurde eingerichtet. Die Vollsperrung dauert derzeit noch an.

Insgesamt entstand nach ersten vorsichtigen Schätzungen der Polizei Sachschaden in Höhe von mindestens 200.000 Euro.

(Quelle: Polizei Diepholz)

 



| |