Nord-West-Media TV: News
Sonntag, 21.01.2018

Wir suchen Verstärkung für unser Team! Bewerben Sie sich jetzt bei Nord-West-Media als Videojournalist! Quereinsteiger willkommen -> mail@nwm-tv.de / (05431) 92 72 87 00


Feuerwehr als Lebensretter - Rehbock in Cowboymanier mit Lasso aus Kanal gerettet

01.05.2011 | 07:00 Uhr | ID: 1607

Ort: NDS / Herringhausen

Feuerwehr als Lebensretter - Rehbock in Cowboymanier mit Lasso aus Kanal gerettet

Früh am Morgen des 1. Mai wurde im Mittellandkanal in Herringhausen ein schwimmender Rehbock gemeldet. Die Feuerwehrkräfte der Ortsfeuerwehr Herringhausen wurden um 6.44 Uhr durch die Funkmeldeempfänger alarmiert. Der junge Rehbock schwamm munter im Wasser. Er wäre aber nie im Stande gewesen, die hohen Spundwände zu überwinden. Unterkühlung und Entkräftung hätten unweigerlich den Tod bedeutet. Die Feuerwehrmänner verteilten sich auf beiden Seiten des Kanals. Ein Feuerwehrmann, der bereits 2009 einen Hund gerettet hatte, indem er ins Wasser ging, zog auch dieses Mal wieder seine Oberbekleidung aus. Gesichert durch eine Leine stand er nun bereit, schwimmend Rettungsmaßnahmen einzuleiten. Die Außentemperatur betrug 6 Grad. Der Rehbock schwamm allerdings wieder zur anderen Kanalseite. Als das Tier nahe genug an der Spundwand war, gelang es Ehrenortsbrandmeister Ludwig Kuhr, im richtigen Augenblick in Cowboymanier eine Schlinge auszuwerfen. Beherzt zogen drei Feuerwehrmänner das Reh aus dem Wasser. Der unverletzte Rehbock wurde dann ein ganzes Stück vom Kanal weggetragen und auf einem freien Feld wieder auf sicheren Untergrund gesetzt. Als wenn es sich noch bedanken wollte, blieb das Reh erstmal noch stehen und schaute seinen Rettern hinterher.



| |