Nord-West-Media TV: News
Dienstag, 23.01.2018

Wir suchen Verstärkung für unser Team! Bewerben Sie sich jetzt bei Nord-West-Media als Videojournalist! Quereinsteiger willkommen -> mail@nwm-tv.de / (05431) 92 72 87 00


LKW-Führerhaus geht in Flammen auf - Fahrer kann sich in Sicherheit bringen - 1,5 Stunden Stillstand auf der Autobahn

05.09.2011 | 21:30 Uhr | ID: 1630

Ort: NDS / Borgloh / LK Osnabrück

LKW-Führerhaus geht in Flammen auf - Fahrer kann sich in Sicherheit bringen - 1,5 Stunden Stillstand auf der Autobahn

Ein brennender Lkw führte in der Nacht zum Dienstag zu einer mehrstündigen Sperrung der A 33. Um 21.14 Uhr geriet der niederländische Sattelzug zwischen den Anschlussstellen Borgloh und Hilter in Brand. Der 32jährige Fahrer versuchte noch den Brand mit eigenen Mitteln zu löschen, konnte ein Ausbrennen der Sattelzugmaschine aber nicht mehr verhindern. Die Löscharbeiten erfolgten durch die Feuerwehren aus Borgloh und Hilter. Trotz des schnellen Eintreffens griff das Feuer auf den Sattelauflieger und die Ladung über. Möglicherweise steht der Brand im Zusammenhang mit einem Turboladerschaden. Der Sachschaden wurde auf mindestens 50.000,- Euro geschätzt. Von 21.45 bis 03.10 Uhr musste die Autobahn voll gesperrt werden.
(Quelle: Polizei)



| |