Nord-West-Media TV: News
Freitag, 19.01.2018

Wir suchen Verstärkung für unser Team! Bewerben Sie sich jetzt bei Nord-West-Media als Videojournalist! Quereinsteiger willkommen -> mail@nwm-tv.de / (05431) 92 72 87 00


Mann überfällt Sparkasse und erbeutet Geld - Fahndung der Polizei bis jetzt ohne Erfolg

06.09.2011 | 12:20 Uhr | ID: 1634

Ort: NRW / Rheine

Raubüberfall mit Schusswaffe

Mann überfällt Sparkasse und erbeutet Geld - Fahndung der Polizei bis jetzt ohne Erfolg

Die Polizei fahndet nach einem etwa 30 Jahre alten Mann, der am Dienstagmittag (06.09.2011) ein Geldinstitut an der Bonifatiusstraße überfallen hat. Der Unbekannte hielt sich gegen 12.20 Uhr in dem Bankgebäude auf, bedrohte einen Angestellten mit einer Schusswaffe und forderte die Herausgabe von Bargeld. Nachdem er einen noch unbekannten Geldbetrag erbeutet hatte, verließ er das Sparkassengebäude wieder und flüchtete. Zeugen konnten angeben, dass der etwa 190 cm große Täter mit einem älteren, braunen, vermutlich einem Damenfahrrad, zur Bank gekommen war. Mit dem Zweirad dürfte er nach dem Überfall auch geflüchtet sein. Der etwa 30 Jahre alte, ungefähr 190 cm große Täter, hat ein schmales Gesicht und eine normale bis schlanke Statur. Er trug eine schwarze Lederjacke und ein Cappy auf dem Kopf. Die Polizei bittet Zeugen, die Hinweise zu dem Überfall oder zu dem geflüchteten Täter machen können, sich unter Telefon 05971/938-2515 zu melden.

Rheine (ots) - a) Nachtrag vom Nachmittag. Die polizeilichen Ermittlungen nach dem Überfall auf die Sparkasse an der Bonifatiusstraße dauern an. Die Kriminalbeamten konnten weitere Details zur Beschreibung des Mannes in Erfahrung bringen. Demnach war der Täter 25 bis 35 Jahre alt und 185 bis 190 cm groß. Wichtig ist die Information, dass er einen Schnäuzer und einen Kinnbart trug. Es bestätigte sich der Hinweis, dass der Mann nach dem Überfall mit einem älteren, braunen Fahrrad geflüchtet war, möglicherweise in Richtung Innenstadt

Rheine (ots) - a) aktueller Nachtrag vom 09.09.2011: Nach dem Raubüberfall auf die Sparkasse an der Bonifatiusstraße am vergangenen Dienstag (06.09.2011) liegen derzeit noch keine konkreten Hinweise auf den Täter vor. Die Kriminalpolizei hat die Spuren am Tatort gesichert und zahlreiche Ermittlungen, insbesondere Befragungen, durchgeführt. Ein möglicherweise entscheidender "Trumpf" könnte die Ermittler jetzt auf die Spur des Mannes führen. In der Bank sind von dem Täter Fotos gefertigt worden. Die Beamten hoffen auf konkrete Hinweise zu dem Mann, der nicht unbedingt aus Rheine kommen muss. Der etwa 25 bis 35 Jahre alte Täter ist 185 bis 190 cm groß und hat eine normale bis schlanke Statur. Er trug zur Tatzeit einen Schnäuzer und einen Kinnbart. Der Mann war komplett schwarz gekleidet, mit einer schwarz en Lederjacke und einem schwarzen Cappy auf dem Kopf. Er fuhr ein älteres, braunes Damenfahrrad.

Die Polizei fragt: Wer kennt die abgebildete Person? Wer kann weitere Angaben zu dem Überfall machen? Wo ist ein älteres, braunes Damenfahrrad abgestellt worden? Es ist nicht auszuschließen, dass der Täter dann mit einem anderen Fahrzeug weiter geflüchtet ist.

Hinweise bitte an die Polizei in Rheine unter Telefon 05971/938-2515.



| |