Nord-West-Media TV: News
Dienstag, 23.01.2018

Wir suchen Verstärkung für unser Team! Bewerben Sie sich jetzt bei Nord-West-Media als Videojournalist! Quereinsteiger willkommen -> mail@nwm-tv.de / (05431) 92 72 87 00


Cabrio kracht in Leitplanke und überschlägt sich - Fahrzeug bleibt auf Dach auf Brücke über B51 liegen - Fahrer alkoholisiert

12.09.2011 | 22:00 Uhr | ID: 1647

Ort: NDS / Ostercappeln

Cabrio kracht in Leitplanke und überschlägt sich - Fahrzeug bleibt auf Dach auf Brücke über B51 liegen - Fahrer alkoholisiert

Ein spektakuläres Unfallbild bot sich den Einsatzkräften von Polizei und Feuerwehr am Montag auf der Hitzhauser Straße: ein Cabrio lag quer zur Fahrbahn auf dem Dach. Gegen 21.08 Uhr befuhr ein 44-jähriger Mann aus Ostercappeln die Hitzhauser Straße in Richtung Ostercappeln. Ausgangs einer leichten Rechtskurve kam der Fahrer mit seinem Peugeot nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen die Leitplanke. Das Fahrzeug überschlug sich, schleuderte einige Meter weiter und kam quer zur Fahrbahn genau auf der Brücke über der B51 auf dem Dach zum Liegen. Sowohl hinter der Leitplanke, die aus der Verankerung gerissen wurde, als auch auf der Straße lagen etliche Fahrzeugteile. Ein alarmierter Rettungswagen konnte seine Einsatzfahrt abbrechen, da ein Ersthelfer den Fahrer ins Krankenhaus nach Ostercappeln gebracht hatte. Da Betriebsflüssigkeiten ausliefen, wurde die Ortsfeuerwehr Ostercappeln gerufen. Zunächst sicherten die Feuerwehrkräfte die Unfallstelle ab. Es wurde festgestellt, dass es sich überwiegend um Kühlflüssigkeit bzw. Wasser handelte. Mit mehreren Besen wurden die Trümmerteile und Splitter zusammengefegt. Die Polizeibeamten hatten den richtigen Riecher. Während die Feuerwehr die Einsatzstelle absicherte und auf den Abschleppdienst wartete, fuhren die Polizisten schnell ins nahe gelegene Krankenhaus. Da der Verdacht bestand, dass der Fahrer unter Alkoholeinfluss sein Fahrzeug gesteuert hatte, wurde die Entnahme einer Blutprobe veranlasst. Am Pkw entstand Totalschaden. Der Fahrer ist nun erstmal ohne Fahrzeug. Er muss auch befürchten, seinen Führerschein abgeben zu müssen. Trotzdem kann man von Glück sprechen. Es hätte nicht viel gefehlt, und das Cabrio hätte das Brückengeländer durchbrochen und wäre einige Meter tief auf die Bundesstraße gestürzt. Der Fahrzeugführer erlitt eine Kopfplatzwunde.



| |