Nord-West-Media TV: News
Dienstag, 25.04.2017

Wir suchen Verstärkung für unser Team! Bewerben Sie sich jetzt bei Nord-West-Media als Videojournalist! Quereinsteiger willkommen -> mail@nwm-tv.de / (05431) 92 72 87 00


Tanker in Raffinerie explodiert - Kanal in Flammen - Feuerwehren mit Großaufgebot vor Ort

29.03.2011 | 23:00 Uhr | ID: 1847

Ort: NDS / Lingen / LK Emsland

Tanker in Raffinerie explodiert - Kanal in Flammen - Feuerwehren mit Großaufgebot vor Ort

Am gestrigen Abend, gegen 23.00 Uhr, geriet ein Tankschiff beim Beladen mit Superbenzin im Werkshafen der Raffinerie in Brand. Es gab mehrere Explosionen. Die Werksfeuerwehr und die Freiwilligen Feuerwehren aus Lingen und Umgebung brachten das Feuer unter Kontrolle und verhinderten das Übergreifen des Feuers auf andere bereits beladene Tankschiffe. Die fünf Besatzungsmitglieder konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen. Einer der Männer erlitt leichte Verletzungen. Das mit Benzin beladene Tankschiff brannte so weit ab, dass es auf den Boden des etwa 3,50 Meter tiefen Hafenbeckens absank. Ein Teil des Schiffes ragt noch aus dem Wasser. Derzeit wird das Schiff von der Feuerwehr mit Wasser gekühlt. Von dem Schiff ist Superbenzin ausgelaufen und hat sich im Hafenbecken verteilt und geriet ebenfalls in Brand. Dieser Brand wurde mittels Schaum gelöscht und abgebunden. Dieses Benzin-/Wassergemisch bleibt brand- und explosionsgefährlich. Der Dortmund-Ems-Kanal sowie die nähere Umgebung sind bis auf weiteres gesperrt. Die Bevölkerung wurde durch Rundfunkdurchsagen und direkte Ansprachen aufgefordert, wegen der Russentwicklung Fenster und Türen geschlossen zu halten. Nach den bisherigen Messungen befinden sich keine weiteren belastenden Schadstoffe in der Luft. Zur Brandursache und Schadenshöhe können derzeit noch keine Angaben gemacht werden.

(Quelle: Polizei)



| |