Nord-West-Media TV: News
Mittwoch, 17.01.2018

Wir suchen Verstärkung für unser Team! Bewerben Sie sich jetzt bei Nord-West-Media als Videojournalist! Quereinsteiger willkommen -> mail@nwm-tv.de / (05431) 92 72 87 00


Brennender Militärhubschrauber 200 Meter von Häusern abgestürzt - 3 Insassen konnten sich retten - Maschine völlig ausgebrannt

01.12.2011 | 16:30 Uhr | ID: 2001

Ort: NRW / Halle (Westf) / Maschweg / LK Gütersloh

Schreck für die Anwohner

Brennender Militärhubschrauber 200 Meter von Häusern abgestürzt - 3 Insassen konnten sich retten - Maschine völlig ausgebrannt

Pressemitteilung der Polizei vom 01.12.2011
Militär-Hubschrauber mit technischem Defekt musste notlanden
Am Donnerstagnachmittag (01.12.) gegen kurz nach 14 Uhr startete ein britischer Militär-Transporthubschrauber vom Typ "Lynx" vom Flughafen der "Royal Princess Barracks" in Gütersloh zu einem Übungsflug in die Region. An Bord befanden sich neben dem Pilot noch zwei weitere Soldaten. Auf dem Rückweg zum Flughafen Gütersloh bemerkte der Pilot gegen 15.40 Uhr einen technischen Defekt. Zu diesem Zeitpunkt befand sich der Hubschrauber im Luftraum über Halle. Der Pilot musste eine Notlandung einleiten und konnte die Maschine außerhalb von Wohngebieten oder sonstigen Bebauungen auf einem großen freien Feld an der Wiesenstraße/Ecke Maschweg zur Landung bringen. Der Transporter geriet in Flammen und brannte vollständig aus. Die drei Insassen konnten den Hubschrauber zuvor aber selbstständig verlassen. Zwei Soldaten wurden mit leichten Verletzungen zur Behandlung ins Krankenhaus nach Halle gebracht. Der Löschzug der Feuerwehr Halle mit starken Kräften sowie ein Löschzug der britischen Streitkräfte aus Gütersloh waren vor Ort, ebenso mehrere Helfer des Rettungsdienstes. Die weiteren Ermittlungen in allen Bereichen wurden von den britischen Behörden übernommen.



| |