Nord-West-Media TV: News
Mittwoch, 26.07.2017

Wir suchen Verstärkung für unser Team! Bewerben Sie sich jetzt bei Nord-West-Media als Videojournalist! Quereinsteiger willkommen -> mail@nwm-tv.de / (05431) 92 72 87 00


Chlorgas tritt in Freibad aus - Bademeister verletzt

26.01.2011 | 14:15 Uhr | ID: 2269

Ort: NDS / Bad Rothenfelde

Chlorgas tritt in Freibad aus - Bademeister verletzt

Bei Wartungsarbeiten an der Chlorgasanlage des Sole-Freibades an der Frankfurter Straße in Bad Rothenfelde trat am Mittwoch, gegen 14.15 Uhr, kurzzeitig unkontrolliert gefährliches Chlorgas aus. Aus noch ungeklärter Ursache war das Absperrventil einer Vorratsflasche beschädigt worden. Ein Mitarbeiter der Gemeinde Bad Rothenfelde war dem Gas für wenige Sekunden ausgesetzt. Während die installierte Sprinkleranlage automatisch auslöste, um ein Ausbreiten des Chlorgases zu verhindern, verließ der 52-Jährige schnell den Wartungsraum. Er informierte die Feuerwehr, die durch zusätzliche Bewässerung, die Lage schnell in den Griff bekam. Neben den Freiwilligen Feuerwehren aus Bad Rothenfelde und Dissen waren auch die Berufsfeuerwehr aus Osnabrück und die Technische Ermittlungsgruppe Umweltschutz der Polizeidirektion Osnabrück eingesetzt. Die Gefahrenzone wurde durch Polizeistreifen aus Dissen und Georgsmarienhütte innerhalb kurzer Zeit abgesperrt. Zusätzlich wurden Anwohner aus Sicherheitsgründen über Radio- und Lautsprecherdurchsagen gewarnt. Eine Gefährdung hat nach Angaben der Feuerwehr aber zu keinem Zeitpunkt bestanden. Die betroffene Gasflasche konnte verschlossen und anschließend durch eine Fachfirma entsorgt werden. Nach einer guten Stunde wurden die Absperrmaßnahmen dann beendet. Der 52-jährige Gemeindemitarbeiter wurde vor Ort von Rettungskräften versorgt und anschließend zur Beobachtung in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht. Die Ermittlungen zur Ursache des Chlorgasunfalls werden jetzt von der Ermittlungsgruppe Umwelt der Polizei in Osnabrück geführt.

(Quelle: Polizei)



| |