Nord-West-Media TV: News
Sonntag, 25.02.2018

Wir suchen Verstärkung für unser Team! Bewerben Sie sich jetzt bei Nord-West-Media als Videojournalist! Quereinsteiger willkommen -> mail@nwm-tv.de / (05431) 92 72 87 00


Frau steckt Wohnung in Brand - Polizei kann Feuer löschen - Polizistin verletzt - Wohnungsinhaberin in Gewahrsam

01.02.2012 | 20:40 Uhr | ID: 2335

Ort: NDS / Lingen / Rheiner Straße / LK Emsland

Durchgeknallt?

Frau steckt Wohnung in Brand - Polizei kann Feuer löschen - Polizistin verletzt - Wohnungsinhaberin in Gewahrsam

Pressemitteilung der Polizei:
Polizeibeamtin beim Löschen eines Feuers verletzt
Eine 33-jährige Polizeibeamtin wurde am Mittwochabend bei einem Einsatz an der Rheiner Straße verletzt, wo sie in einer Wohnung ein Feuer löschen wollte. Gegen 20.00 Uhr waren an der Rheiner Straße aus einer Wohnung oberhalb eines Lebensmittelmarktes Hilfeschreie einer Frau gemeldet worden. Bei Eintreffen der Polizeistreife stellten die Beamten ebenfalls Hilfeschreie aus einer Wohnung fest. Die Bewohnerin, eine 54-jährige Frau erklärte, dass sie in der Wohnung festgehalten würde. Kurz danach wurden mehrere Blumentöpfe und andere Gegenstände aus einem Fenster der Wohnung geworfen und plötzlich konnten die Polizisten Feuer in der Wohnung feststellen. Daraufhin brachen sie die Wohnungstür auf. Die 54-Jährige, die offensichtlich geistig verwirrt war, wurde von dem Polizeibeamten zum Streifenwagen gebracht. Die 33-jährige Polizeioberkommissarin stellte fest, dass im Wohnzimmer auf dem Tisch Papier und Stoffreste brannten. Bei den Löschversuchen zog sich die Beamtin eine Rauchgasvergiftung zu. Das Feuer wurde von der Freiwilligen Feuerwehr gelöscht. Größerer Schaden entstand nicht. Die 33-jährige Polizistin wurde vorsorglich mit einem Rettungswagen in das Lingener Krankenhaus gebracht, wo sie für eine Nacht stationär zur Beobachtung verblieb. Die 54-jährige Bewohnerin wurde in eine Klink eingewiesen.



| |