Nord-West-Media TV: News
Sonntag, 25.02.2018

Wir suchen Verstärkung für unser Team! Bewerben Sie sich jetzt bei Nord-West-Media als Videojournalist! Quereinsteiger willkommen -> mail@nwm-tv.de / (05431) 92 72 87 00


Eisbrecher auf dem Mittellandkanal hat heftig zu knabbern - Eisschicht bis zu 30 cm dick - Freigabe des Kanals für die Schifffahrt noch ungewissEisbrecher auf dem Mittellandkanal hat heftig zu knabbern - Eisschicht bis zu 30 cm dick - Freigabe des Kanals für die Schifffahrt noch ungewissEisbrecher auf dem Mittellandkanal hat heftig zu knabbern - Eisschicht bis zu 30 cm dick - Freigabe des Kanals für die Schifffahrt noch ungewissEisbrecher auf dem Mittellandkanal hat heftig zu knabbern - Eisschicht bis zu 30 cm dick - Freigabe des Kanals für die Schifffahrt noch ungewissEisbrecher auf dem Mittellandkanal hat heftig zu knabbern - Eisschicht bis zu 30 cm dick - Freigabe des Kanals für die Schifffahrt noch ungewissEisbrecher auf dem Mittellandkanal hat heftig zu knabbern - Eisschicht bis zu 30 cm dick - Freigabe des Kanals für die Schifffahrt noch ungewissEisbrecher auf dem Mittellandkanal hat heftig zu knabbern - Eisschicht bis zu 30 cm dick - Freigabe des Kanals für die Schifffahrt noch ungewissEisbrecher auf dem Mittellandkanal hat heftig zu knabbern - Eisschicht bis zu 30 cm dick - Freigabe des Kanals für die Schifffahrt noch ungewiss

14.02.2012 | 13:00 Uhr | ID: 2374

Ort: NDS / Bohmte - Mittellandkanal / LK Osnabrück

Langsam taut es

Eisbrecher auf dem Mittellandkanal hat heftig zu knabbern - Eisschicht bis zu 30 cm dick - Freigabe des Kanals für die Schifffahrt noch ungewiss

Gegen 13 Uhr hat ein Eisbrecher den Mittellandkanal im Bereich Bad Essen / Bohmte erreicht. Die SL 2056 vom Wasser- und Schifffahrtsamt Minden ist in Minden gestartet und arbeitet sich langsam Richtung Westen durch. Laut WSA ist das Eis teilweise bis zu 30 cm dick. Somit hätten die Eisbrecher mächtig an dem Eis zu knabbern. Mit 400 PS und etwa 5 km/h im Durchschnitt kämpft sich der Eisbrecher weiter. Sein verstärkter Bug läßt die Eisschollen knacken. Morgen soll es dann die Erkundung in westliche Richtung weiter gehen. Wann der Kanal für den Schiffverkehr wieder freigegeben werden kann, steht noch nicht fest.



| |