Nord-West-Media TV: News
Montag, 26.02.2018

Wir suchen Verstärkung für unser Team! Bewerben Sie sich jetzt bei Nord-West-Media als Videojournalist! Quereinsteiger willkommen -> mail@nwm-tv.de / (05431) 92 72 87 00


Schwere sexuelle Übergriffe in Ferienlager auf Ameland

22.07.2010 | 00:00 Uhr | ID: 2692

Ort: NDS / Osnabrück

Schwere sexuelle Übergriffe in Ferienlager auf Ameland

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Osnabrück und Polizei Osnabrück:

In einem Ferienlager einer städtischen Organisation, das zu Beginn der Sommerferien auf Ameland stattfand, ist es mehrfach zu körperlichen Übergriffen gekommen. Bereits am Freitag, dem 09.07. erstatteten die Eltern eines geschädigten Dreizehnjährigen bei der Polizei eine Anzeige.
Ereignet haben sich die Vorfälle in einem großen Schlafsaal, indem die Jungen im Alter von 13 – 15 und in einem Fall 16 Jahren schliefen. Nach dem jetzigen Ermittlungsstand wurden in sechs bis acht Fällen Dreizehnjährige von ihren Schlafgenossen misshandelt. Die genaue strafrechtliche Einordnung der Taten ist aufgrund der laufenden Ermittlungen noch nicht abschließend geklärt. Diese kann erst nach weiterer Prüfung der Ermittlungsergebnisse durch die Staatsanwaltschaft erfolgen. Die Misshandlungen der jeweils dreizehnjährigen Opfer beinhalteten in den extremsten Fällen Vorgehensweisen, bei denen ein sexueller Hintergrund nicht ausgeschlossen werden kann. Mehrere Jugendliche gingen dabei gemeinsam vor und traktierten ihre Opfer mit Colaflaschen und anderen Gegenständen. Zum Kreis der Täter gehören auch zwei Dreizehnjährige, die zuerst selber Opfer wurden. Ob und wie den Betreuern im Zusammenhang mit den Taten ein Vorwurf gemacht werden kann, muss noch geklärt werden. Mit der Aufklärung der Vorfälle ist zurzeit eine vierköpfige Ermittlungsgruppe beauftragt. Die Staatsanwaltschaft ist informiert und führt die Ermittlungen gemeinsam mit der Polizeiinspektion Osnabrück. Die Jugendsachbearbeiter vernehmen täglich mehrere der etwa vierzig Kinder bzw. Jugendliche, die sich in dem Schlafraum aufgehalten haben. 



| |