Nord-West-Media TV: News
Samstag, 23.09.2017

Wir suchen Verstärkung für unser Team! Bewerben Sie sich jetzt bei Nord-West-Media als Videojournalist! Quereinsteiger willkommen -> mail@nwm-tv.de / (05431) 92 72 87 00


Fahrer eines LKW übersieht Stauende und kracht mit voller Wucht in den Vordermann - Beifahrer schwerst verletzt eingeklemmt - Autobahn von Salzbergen bis zur Landesgrenze dicht

29.05.2012 | 16:00 Uhr | ID: 2894

Ort: NDS / A30 bei Schüttorf / LK Grafschaft Bentheim

Schwerer LKW Unfall auf der A30

Fahrer eines LKW übersieht Stauende und kracht mit voller Wucht in den Vordermann - Beifahrer schwerst verletzt eingeklemmt - Autobahn von Salzbergen bis zur Landesgrenze dicht

Pressemitteilung der Polizei: Schwerer Verkehrsunfall auf der Bundesautobahn 30 - Fahrer und Beifahrer eines Sattelzuges schwer verletzt
Am Dienstag, gg. 15.55 Uhr, ereignete sich auf der Bundesautobahn 30 in Fahrtrichtung Niederlande ein schwerer Verkehrsunfall. Aufgrund von Baumaßnahmen war die BAB 30 zwischen den Anschlussstellen Bad Bentheim und Gildehaus für den Fahrzeugverkehr gesperrt worden. Aufgrund dieser Verkehrsmaßnahme entwickelte sich vor der Anschlussstelle Bad Bentheim in Fahrtrichtung Niederlande ein entsprechender Rückstau. Der 26-jährige Fahrer eines deutschen Sattelzuges, der die BAB 30 in Richtung Niederlande befuhr, erkannte diesen Rückstau offensichtlich zu spät. Er fuhr mit seinen Sattelzug auf einem vor ihm langsam fahrenden Sattelauflieger auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde sein Beifahrer im Führerhaus eingeklemmt. Er musste von der freiwilligen Feuerwehr Schüttorf mit schwerem Gerätaus dem Fahrzeug befreit werden. Der Beifahrer erlitt schwere, der Fahrer leichte Verletzungen. Beide wurden mit dem Rettungswagen in das Krankenhaus nach Enschede transportiert. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von ca. 150.000 Euro. Für die Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge musste die BAB 30 in Fahrtrichtung Niederlande, ab dem Schüttorfer Kreuz, für mehrere Stunden voll gesperrt werden.



| |