Nord-West-Media TV: News
Samstag, 23.09.2017

Wir suchen Verstärkung für unser Team! Bewerben Sie sich jetzt bei Nord-West-Media als Videojournalist! Quereinsteiger willkommen -> mail@nwm-tv.de / (05431) 92 72 87 00


LKW Fahrer übersieht beim Überqueren einer Kreuzung einen PKW - PKW Fahrer lebensgefährlich verletzt im Fahrzeug eingeklemmt - Verletzter mit Hubschrauber in Klinik geflogen

27.06.2012 | 16:15 Uhr | ID: 2991

Ort: NRW / Heek / LK Borken

Kreuzungscrash zwischen LKW und PKW

LKW Fahrer übersieht beim Überqueren einer Kreuzung einen PKW - PKW Fahrer lebensgefährlich verletzt im Fahrzeug eingeklemmt - Verletzter mit Hubschrauber in Klinik geflogen

Pressemitteilung der Polizei:
POL-BOR: Heek - Verkehrsunfall mit zwei Verletzten und Sachschaden Heek, L 573 - Ahauser Landstraße
Am Mittwoch, 27.06.2012, um 16.16 Uhr kam es zu einem folgenschweren Verkehrsunfall auf der Ahauser Landstraße in Heek. Ein 63-jähriger Lkw-Fahrer aus Ahaus kam mit seinem Fahrzeug von der Autobahn 31 aus Richtung Aurich kommend, um das Gewerbegebiet Heek-West aufzusuchen. An der Kreuzung zur Ahauser Landstraße (L 5672) übersah er beim Überqueren der Fahrbahn den von rechts kommenden Pkw eines 49-jährigen Gronauers, der mit seinem Pkw von Ahaus in Richtung Heek unterwegs war. Im Kreuzungsbereich prallten die Fahrzeuge zusammen. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Gronauer in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Nachdem er durch die Feuerwehr befreit werden konnte, wurde er mit lebensgefährlichen Verletzungen mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus nach Münster geflogen. Der Lkw-Fahrer erlitt einen Schock und wurde vor Ort medizinisch betreut. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von ca. 35.000 Euro. Die Fahrbahn war zur Durchführung der Räumungsmaßnahmen und zur Unfallaufnahme für mehrere Stunden voll gesperrt. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.



| |