Nord-West-Media TV: News
Dienstag, 24.01.2017
Brand vernichtet frisch renovierte Gaststätte - Feuer und Rauch vernichten Saal, Kneipe und Wohnung - 6 Feuerwehren im Großeinsatz! - hoher Schaden!

28.06.2012 | 10:00 Uhr | ID: 2993

Ort: NDS / Grafeld / LK Osnabrück

Gaststätte brennt nach 15 Monaten erneut! Feuerwehr kann eine Katze retten, 3 sterben durch Rauchgase

Brand vernichtet frisch renovierte Gaststätte - Feuer und Rauch vernichten Saal, Kneipe und Wohnung - 6 Feuerwehren im Großeinsatz! - hoher Schaden!

Pressemitteilung der Polizei: Berge-Grafeld - Gaststättenbrand
Erheblicher Sachschaden entstand bei einem Gaststättenbrand an der Kirchstraße am Donnerstagvormittag. Gegen 10.00 Uhr nahm ein über dem Lokal wohnender Mieter Brandgeruch wahr. Nachdem der Mann erkannte, dass es in der Gaststätte brennt, rief er sofort die Feuerwehr. Die Freiwilligen Feuerwehren aus Grafeld, Bippen, Ohrtermersch, Berge, Fürstenau und Ankum erschienen schnell am Brandort, konnten jedoch nicht verhindern, dass der Gastraum komplett ausbrannte. Der angrenzende Festsaal und die oberhalb der Lokalität liegenden Wohnungen wurden durch den Qualm und Ruß ebengfalls in Mitleidenschaft gezogen. Glücklicherweise gab es keine Verletzten. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf 125.000 Euro. Zur Brandursache können noch keine Angaben gemacht werden. Die Ermittlungen dauern an. Bereits im letzten Jahr brannte der Festsaal bei einem Feuer komplett aus. Sachverständige ermittelten anschließend einen technischen Defekt als Brandursache.

Pressemitteilung der Polizei (05.07.2012): Brandermittlungen zu Gaststättenbrand
Brandermittler der Polizei und Sachverständige haben am Mittwoch gemeinsam den Brandort an der Kirchstraße in Augenschein genommen. Nach den Untersuchungen besteht für den ersten Brand, der sich vergangene Woche  Donnerstagmorgen ereignete, der Verdacht der Brandstiftung. Das Feuer, das sich in der Nacht zum Sonntag ausbrach, könnte hingegen durch nicht erkannte Glutnester ausgelöst worden sein. Der durch beide Brände entstandene Gesamtschaden beläuft sich auf mehrere hunderttausend Euro. Die polizeilichen Ermittlungen dauern an. Zeugen, die Angaben zu den Bränden machen können, melden sich bitte beim Polizeikommissariat Bersenbrück unter der Tel.-Nr.: 05439/9690



| |