Nord-West-Media TV: News
Samstag, 21.01.2017
Hase über die Ufer getreten - Dammbruch am Stichkanal droht - Anwohner mussten Keller räumen - Surfer trotzen der Naturkatastrophe

27.08.2010 | 00:00 Uhr | ID: 3066

Ort: NDS / Bramsche, Hollage, Osnabrück / LK Osnabrück

Hase über die Ufer getreten - Dammbruch am Stichkanal droht - Anwohner mussten Keller räumen - Surfer trotzen der Naturkatastrophe

Im Bereich von Hollage bei Wallenhorst trat mittlerweile die Hase über die Ufer, die Wassermassen fließen in den tiefer gelegenen Stichkanal. Das Erdreich und der Damm entlang der Hase ist fast vollständig aufgeschwämmt worden, das Wasser wird derzeit nur noch von den Spundwänden zurückgehalten und es besteht akute Gefahr eines vollständigen Dammbruches. Das Wasser der Hase steigt immer weiter an, der Scheitelpunkt wird erst gegen Mitternacht erwartet. Die eingesetzten Feuerwehrleute und Helfer der Gemeinde sind machtlos angesichts die gewaltigen Wassermassen. Die Anwohner wurden bereits aufgefordert, die Keller ihrer Häuser zu räumen und dann nicht mehr zu betreten. Sollte der Damm tatsächlich brechen, würde eine massive Welle über den Kanal gehen und die Häuser in der Umgebung müssten evakuiert werden.

 

In der Stadt Bramsche unterhalb von Hollage steigt der Wasserspiegel der Hase immer weiter an. Die Gefahr einer Überschwemmung der Stadt ist derzeit nicht ausgeschlossen.

 

Kurios, Osnabrück:Kurzerhand ging ein Surfer in der Stadt Osnabrück mit seinem Board in die reißende Hase um dort etwas zu surfen. Mit einer Leine am Baum festhaltend trotzte der Sportler der Kraft der Natur. Im Neopreneanzug auch gegen die Kälte geschützt.



| |