Nord-West-Media TV: News
Donnerstag, 24.05.2018

Wir suchen Verstärkung für unser Team! Bewerben Sie sich jetzt bei Nord-West-Media als Videojournalist! Quereinsteiger willkommen -> mail@nwm-tv.de / (05431) 92 72 87 00


Katze in der Hohlwand

05.10.2010 | 21:00 Uhr | ID: 3270

Ort: NDS / Bad Essen / LK Osnabrück

Katze in der Hohlwand

Am Dienstagnachmittag wurde bei einer Familie im Bad Essener Ortsteil Hüsede die 2-jährige Katze vermisst. Schließlich konnte die Katze durch ihr Miauen, das im Keller hörbar war, auf sich aufmerksam machen. In der Hoffnung, dass die Katze wieder durch das Loch in der Kellerdecke von selbst herauskommen würde, wartete die Familie bis zum Abend. Da die Katze aber nicht zum Vorschein kam, wurde die Ortsfeuerwehr Hüsede gerufen. Die Einsatzmeldung, die um 21.24 Uhr erfolgte, lautete: "Katze sitzt in der Hohlwand fest". Tatsächlich konnten die Wehrmänner ein etwa 20 cm großes Loch in der Kellerdecke feststellen, an dem noch Katzenhaare festgestellt wurden. Wiederum war das klägliche Miauen zu hören. Mit der Hand wurde der Hohlraum, so weit es möglich war, abgetastet. Dann holte ein Feuerwehrmann von zu Hause sein Endoskop, mit dem er weit in die Hohlwand und in den Zwischenraum der Kellerdecke hineinsehen konnte. Der Sohn der Familie rief die Katze mehrfach mit ihrem Namen "Fistek", um sie anzulocken. Auch von einer anderen Stelle des Kellergewölbes aus stieg ein Feuerwehrmann in einen Teil des Kriechkellers. Aber auch er konnte die Katze nicht sichten. In Abstimmung mit der Familie wurde entschieden, vorerst nicht Wände oder Decken zu öffnen. Die Feuerwehrmänner rieten dazu, im Keller Licht anzulassen und Futter in die Nähe des Loches zu stellen - in der Hoffnung, dass die Katze von selbst wieder herauskommt.

Bis heute Morgen blieb sie allerdings in ihrem Versteck.