Nord-West-Media TV: News
Dienstag, 25.04.2017

Wir suchen Verstärkung für unser Team! Bewerben Sie sich jetzt bei Nord-West-Media als Videojournalist! Quereinsteiger willkommen -> mail@nwm-tv.de / (05431) 92 72 87 00


Regen + Berufsverkehr = folgenschwere Unfälle

24.09.2010 | 14:00 Uhr | ID: 3392

Ort: NRW / A30 bei Ibbenbüren / Kreis Steinfurt

Regen + Berufsverkehr = folgenschwere Unfälle

Am Freitagnachmittag (24. September 2010) kam es bei Regen und dichtem Fahrverkehr kurz nach 14:00 Uhr innerhalb von wenigen Minuten und mit wenigen hundert Metern Abstand auf der BAB A30 zwischen den Anschlussstellen Ibbenbüren-West und Ibbenbüren zu zwei Auffahrunfällen, an denen 5 Pkw beteiligt waren. Während es beim ersten Unfall bei Sachschäden blieb, verletzten sich beim zweiten Unfall fünf Personen leicht und eine Person schwer. (19 - 28 Jahre aus dem Kreis Steinfurt, Niedersachsen und Ostwestfalen). Der Verkehr in Fahrtrichtung Hannover kam infolge der Unfälle zum Stillstand. Zur Versorgung der Verletzten war ein Rettungshubschrauber mit Notarzt eingesetzt worden, der im Bereich der Unfallstelle landete. Weiterhin waren 2 Rettungswagen und ein weiterer Notarzt in Einsatz. Die Verletzten wurden nach erster ärztlichen Versorgung an der Unfallstelle zur weiteren medizinischen Behandlung in Krankenhäuser transportiert. Die Pkw mit Zulassung aus dem Emsland und Gütersloh, die am zweiten Unfall beteiligt waren, waren nicht mehr fahrbereit und mussten durch Abschleppunternehmen von der Fahrbahn gezogen werden. Die Richtungsfahrbahn Hannover der BAB A 30 war zwischen den Anschlussstellen Ibbenbüren-West und Ibbenbüren zwischen kurz nach 14:00 Uhr und 14:40 Uhr für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Danach wurde der Verkehr einspurig an den Unfallstellen vorbeigeführt. Es bildet sich ein Stau von etwa 2 km - Länge.
(Quelle: Polizei)



| |