Nord-West-Media TV: News
Montag, 26.02.2018

Wir suchen Verstärkung für unser Team! Bewerben Sie sich jetzt bei Nord-West-Media als Videojournalist! Quereinsteiger willkommen -> mail@nwm-tv.de / (05431) 92 72 87 00


Video
Polizei führt Kontrollen auf der A30 durch - 150 Verstöße in 4 Stunden - Vizepräsident der Polizeidirektion informiert sich über die Arbeit der Autobahnpolizei

16.08.2012 | 14:00 Uhr | ID: 3537

Ort: NDS / A30 bei Grönegau / LK Osnabrück

Polizei führt Kontrollen auf der A30 durch - 150 Verstöße in 4 Stunden - Vizepräsident der Polizeidirektion informiert sich über die Arbeit der Autobahnpolizei

Seit 11 Uhr heute Morgen führt die Autobahnpolizei Osnabrück Kontrollen auf der A30 durch. Von einer Brücke wird per Video der Abstand zwischen den LKW gemessen. Gerade ein zu geringer Abstand führt immer wieder zu schwersten Auffahrunfällen mit Schwerverletzten und Toten. Abstände von 12 Meter bei einer Geschwindigkeit von 85 km/h waren keine Seltenheit. Um die ausländischen LKW Fahrer zur Verantwortung ziehen zu können wurden sie von einem Anhaltekommando auf die Raststätte Grönegau geleitet und dort befragt. Sicherheitsleistungen mussten dort an Ort und Stelle gleich gezahlt werden. Die deutschen Verkehrssünder werden in nächster Zeit Post bekommen. Im Bereich Melle war der Wagen postiert, der automatisch die Kennzeichen der vorbeifahrenden Fahrzeuge erkennt. Sollte ein Wagen gesucht werden, bekommt der Fahrer sofort eine Meldung und das Fahrzeug kann gestoppt werden. Hier führte ein Kennzeichen zu einem Wagen, der nicht Pflichtversichert war. Bei den angehaltenen ausländischen Fahrern wurden die Papiere und Führerscheine genau geprüft. Auch auf Auffälligkeiten an den LKW wurde eingegangen.
Friedo de Vries, der Vizepräsident der Polizeidirektion Osnabrück machte sich in Begleitung von Michael Maßmann (Leiter der Polizeiinspektion Osnabrück) und Manfred Tapken (Leiter der Autobahnpolizei Osnabrück) ein Bild von der Arbeit der Autobahnpolizei. Er besuchte die verschiedenen Stellen, die für diese Kontrolle nötig waren und ließ sich die Arbeit und Technik erklären.
Für die Autobahnpolizisten war die Kontrolle wieder eine Bestätigung, dass weiter intensiv kontrolliert werden muss. Rollende Zeitbomben und rücksichtslose Fahrweisen dürfen nicht ohne Konsequenzen bleiben. Kontrollen bedeuten Unfälle zu vermeiden.



| |