Nord-West-Media TV: News
Sonntag, 19.02.2017

Wir suchen Verstärkung für unser Team! Bewerben Sie sich jetzt bei Nord-West-Media als Videojournalist! Quereinsteiger willkommen -> mail@nwm-tv.de / (05431) 92 72 87 00


VideoVideo
Schwerer Unfall auf der A30 - 3 Personen gleichzeitig in einem Fahrzeug eingeklemmt - Feuerwehr zerschneidet Dach und Türen um die Verletzten zu befreien - Rettungskräfte auch aus der Stadt Osnabrück angefordert

28.08.2012 | 17:10 Uhr | ID: 3701

Ort: NDS / A30 bei Bissendorf / LK Osnabrück

Unfall: Vollsperrung und Stau auf der A30 bei Bissendorf

Schwerer Unfall auf der A30 - 3 Personen gleichzeitig in einem Fahrzeug eingeklemmt - Feuerwehr zerschneidet Dach und Türen um die Verletzten zu befreien - Rettungskräfte auch aus der Stadt Osnabrück angefordert

Mitteilung der Polizei:
POL-OS: Bissendorf- Unfall auf A 30 - Vier verletzte Personen, zwei davon schwer
Am späten Dienstagnachmittag kam es zu einem Verkehrsunfall auf der A30 in Höhe der Anschlussstelle Bissendorf. Eine 70-Jährige aus Bissendorf befuhr mit ihrem Pkw Ford, gegen 17:05Uhr, die Auffahrt Bissendorf zur A30 in Richtung Rheine. Als sie vom Beschleunigungsstreifen auf den Hauptfahrstreifen wechseln wollte, übersah sie den in gleicher Richtung fahrenden Pkw Volvo eines 27-Jährigen aus Wallenhorst. Es kam zum Zusammenstoß und beide Fahrzeuge kamen ins Schleudern. Der mit zwei Mitfahrern besetzte Wagen der 70-Jährigen prallte gegen die Außenschutzplanke und blieb schließlich auf der Fahrbahn stehen. Alle drei Insassen wurden eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr Bissendorf befreit werden. Das Fahrzeug des 27-Jährigen kam quer auf der Fahrbahn zum Stillstand. Insgesamt gab es vier Verletzte. Die Fahrerin des Pkw Ford und einer ihrer Mitfahrer, ein 66-Jähriger Mann, wurden schwer verletzt und in ein Osnabrücker Krankenhaus gebracht. Der 67-Jährige Beifahrer im Ford sowie der 27-Jährige aus dem Pkw Volvo wurden leicht verletzt und ebenfalls in Osnabrücker Krankenhäuser gefahren. Ein vorsorglich angeforderter Rettungshubschrauber kam für den Transport der Verletzten nicht mehr zum Einsatz. Es entstand insgesamt ein Sachschaden von geschätzten 5.000 Euro. Die A30 war fürrund zweieinhalb Stunden zwischen den Anschlussstellen Bissendorf und Natbergen gesperrt.



| |