Nord-West-Media TV: News
Mittwoch, 24.01.2018

Wir suchen Verstärkung für unser Team! Bewerben Sie sich jetzt bei Nord-West-Media als Videojournalist! Quereinsteiger willkommen -> mail@nwm-tv.de / (05431) 92 72 87 00


Griff in die Kassse einer Spielhalle mitten im Ort - Räuber im weißen Overall konnte mit Geld entkommen - Polizei fahndet auch mit Hubschrauber

20.09.2012 | 13:30 Uhr | ID: 3770

Ort: NDS / Bissendorf / LK Osnabrück

Griff in die Kassse einer Spielhalle mitten im Ort - Räuber im weißen Overall konnte mit Geld entkommen - Polizei fahndet auch mit Hubschrauber

Mitteilung der Polizei:
POL-OS: Bissendorf - Dreister Dieb entkommt trotz Großfahndung
Heute, gegen 13.15 Uhr, betrat ein mit einem weißen Overall und Mundschutz bekleideter Mann die Spielhalle an der Spichernstraße. Er sprang über den Tresen und begab sich zu dem dahinter befindlichen Tresor. Nach Öffnung entwendete er daraus mehrere Pappbecher mit Bargeld und stopfte diese in eine Lidl-Plastiktüte. Die Spielhallenaufsicht und zwei Kunden hielten sich zu dieser Zeit in einem anderen Bereich auf. Der Dieb flüchtete auf dem gleichen Weg und zog sich vor der Spielhalle seinen Overall aus. Dies kam einem Passanten merkwürdig vor, der anschließend zu Fuß und zunächst unbemerkt die Verfolgung des flüchtenden Diebes aufnahm. Gleichzeitig verständigte er die Polizei über sein Handy. Der Dieb ging über den Freeden, die Werscher Straße und die Falkenstraße. Hier bemerkte er seinen Verfolger und konnte ihm kurz darauf entkommen. Die Polizei leitete einen Großfahndung, an der Funkstreifen aus dem Landkreis, der Stadt Osnabrück und ein Polizeihubschrauber beteiligt waren, ein. Der Täter konnte trotz intensiver Fahndungsmaßnahmen nicht gestellt werden. Er wird wie folgt beschrieben: Anfang bis Mitte 20, 180-185cm groß, schlanke, sportliche Gestalt, dunkles, kurzes Haar, südländische Erscheinung mit dunklem Teint, Dreitagebart; bekleidet mit dunklebrauner Jacke, hellgrauem Langarmpullover, olivfarbener Cargohose und dunklen Schuhe. Die Polizei in Melle bitte um Zeugenhinweise unter Tel. 05422 920600.



| |