Nord-West-Media TV: News
Mittwoch, 24.01.2018

Wir suchen Verstärkung für unser Team! Bewerben Sie sich jetzt bei Nord-West-Media als Videojournalist! Quereinsteiger willkommen -> mail@nwm-tv.de / (05431) 92 72 87 00


21-jähriger gerät unter einen Grubber - Zinken des Grubber bohrt sich in den Rücken des Mannes - Ersthelfer können den Mann unter den 500 Kilo schweren Grubber befreien21-jähriger gerät unter einen Grubber - Zinken des Grubber bohrt sich in den Rücken des Mannes - Ersthelfer können den Mann unter den 500 Kilo schweren Grubber befreien21-jähriger gerät unter einen Grubber - Zinken des Grubber bohrt sich in den Rücken des Mannes - Ersthelfer können den Mann unter den 500 Kilo schweren Grubber befreien21-jähriger gerät unter einen Grubber - Zinken des Grubber bohrt sich in den Rücken des Mannes - Ersthelfer können den Mann unter den 500 Kilo schweren Grubber befreien21-jähriger gerät unter einen Grubber - Zinken des Grubber bohrt sich in den Rücken des Mannes - Ersthelfer können den Mann unter den 500 Kilo schweren Grubber befreien21-jähriger gerät unter einen Grubber - Zinken des Grubber bohrt sich in den Rücken des Mannes - Ersthelfer können den Mann unter den 500 Kilo schweren Grubber befreien21-jähriger gerät unter einen Grubber - Zinken des Grubber bohrt sich in den Rücken des Mannes - Ersthelfer können den Mann unter den 500 Kilo schweren Grubber befreien21-jähriger gerät unter einen Grubber - Zinken des Grubber bohrt sich in den Rücken des Mannes - Ersthelfer können den Mann unter den 500 Kilo schweren Grubber befreien21-jähriger gerät unter einen Grubber - Zinken des Grubber bohrt sich in den Rücken des Mannes - Ersthelfer können den Mann unter den 500 Kilo schweren Grubber befreien21-jähriger gerät unter einen Grubber - Zinken des Grubber bohrt sich in den Rücken des Mannes - Ersthelfer können den Mann unter den 500 Kilo schweren Grubber befreien21-jähriger gerät unter einen Grubber - Zinken des Grubber bohrt sich in den Rücken des Mannes - Ersthelfer können den Mann unter den 500 Kilo schweren Grubber befreien21-jähriger gerät unter einen Grubber - Zinken des Grubber bohrt sich in den Rücken des Mannes - Ersthelfer können den Mann unter den 500 Kilo schweren Grubber befreien21-jähriger gerät unter einen Grubber - Zinken des Grubber bohrt sich in den Rücken des Mannes - Ersthelfer können den Mann unter den 500 Kilo schweren Grubber befreien21-jähriger gerät unter einen Grubber - Zinken des Grubber bohrt sich in den Rücken des Mannes - Ersthelfer können den Mann unter den 500 Kilo schweren Grubber befreien21-jähriger gerät unter einen Grubber - Zinken des Grubber bohrt sich in den Rücken des Mannes - Ersthelfer können den Mann unter den 500 Kilo schweren Grubber befreien21-jähriger gerät unter einen Grubber - Zinken des Grubber bohrt sich in den Rücken des Mannes - Ersthelfer können den Mann unter den 500 Kilo schweren Grubber befreien21-jähriger gerät unter einen Grubber - Zinken des Grubber bohrt sich in den Rücken des Mannes - Ersthelfer können den Mann unter den 500 Kilo schweren Grubber befreien21-jähriger gerät unter einen Grubber - Zinken des Grubber bohrt sich in den Rücken des Mannes - Ersthelfer können den Mann unter den 500 Kilo schweren Grubber befreien21-jähriger gerät unter einen Grubber - Zinken des Grubber bohrt sich in den Rücken des Mannes - Ersthelfer können den Mann unter den 500 Kilo schweren Grubber befreien21-jähriger gerät unter einen Grubber - Zinken des Grubber bohrt sich in den Rücken des Mannes - Ersthelfer können den Mann unter den 500 Kilo schweren Grubber befreien

07.05.2013 | 14:00 Uhr | ID: 4443

Ort: NDS / Löningen / LK Cloppenburg

21-jähriger gerät unter einen Grubber - Zinken des Grubber bohrt sich in den Rücken des Mannes - Ersthelfer können den Mann unter den 500 Kilo schweren Grubber befreien

Mitteilung der Polizei: POL-CLP: Löningen - Arbeitsunfall, eine Person schwer verletzt
Bei einem Arbeitsunfall am Dienstag gegen 13.00 Uhr in Löningen, Ortsteil Ehren, wurde eine Person schwer verletzt. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen wollte ein 21-Jähriger aus der Gemeinde Emstek aus dem Anbau eines landwirtschaftlichen Gerätes (sogenannter Grubber) einen Bolzen (hier die Transportsicherung) entfernen. Dabei senkte sich der Grubber, verletzte den 21-Jährigen und begrub ihn unter sich. Der Verletzte wurde vor Ort notversorgt und dann mit einem Rettungswagen in eine Klinik nach Meppen verbracht. Ein ebenfalls eingesetzter Rettungshubschrauber landete zwar vor Ort, nahm den Patienten jedoch nicht mit. Die Polizei hat zur Klärung der Unglücksursache die Ermittlungen aufgenommen.



| |