Nord-West-Media TV: News
Dienstag, 30.05.2017

Wir suchen Verstärkung für unser Team! Bewerben Sie sich jetzt bei Nord-West-Media als Videojournalist! Quereinsteiger willkommen -> mail@nwm-tv.de / (05431) 92 72 87 00


VideoVideoVideo
Das fast perfekte Schmuggelversteck - Drogen im Wert von 2,8 Mio. Euro in Chemikalie gelöst und in Flugzeugmotoren versteckt - Festgenommene müssen mit hoher Haftstrafe rechnenDas fast perfekte Schmuggelversteck - Drogen im Wert von 2,8 Mio. Euro in Chemikalie gelöst und in Flugzeugmotoren versteckt - Festgenommene müssen mit hoher Haftstrafe rechnenDas fast perfekte Schmuggelversteck - Drogen im Wert von 2,8 Mio. Euro in Chemikalie gelöst und in Flugzeugmotoren versteckt - Festgenommene müssen mit hoher Haftstrafe rechnenDas fast perfekte Schmuggelversteck - Drogen im Wert von 2,8 Mio. Euro in Chemikalie gelöst und in Flugzeugmotoren versteckt - Festgenommene müssen mit hoher Haftstrafe rechnenDas fast perfekte Schmuggelversteck - Drogen im Wert von 2,8 Mio. Euro in Chemikalie gelöst und in Flugzeugmotoren versteckt - Festgenommene müssen mit hoher Haftstrafe rechnenDas fast perfekte Schmuggelversteck - Drogen im Wert von 2,8 Mio. Euro in Chemikalie gelöst und in Flugzeugmotoren versteckt - Festgenommene müssen mit hoher Haftstrafe rechnenDas fast perfekte Schmuggelversteck - Drogen im Wert von 2,8 Mio. Euro in Chemikalie gelöst und in Flugzeugmotoren versteckt - Festgenommene müssen mit hoher Haftstrafe rechnenDas fast perfekte Schmuggelversteck - Drogen im Wert von 2,8 Mio. Euro in Chemikalie gelöst und in Flugzeugmotoren versteckt - Festgenommene müssen mit hoher Haftstrafe rechnenDas fast perfekte Schmuggelversteck - Drogen im Wert von 2,8 Mio. Euro in Chemikalie gelöst und in Flugzeugmotoren versteckt - Festgenommene müssen mit hoher Haftstrafe rechnenDas fast perfekte Schmuggelversteck - Drogen im Wert von 2,8 Mio. Euro in Chemikalie gelöst und in Flugzeugmotoren versteckt - Festgenommene müssen mit hoher Haftstrafe rechnenDas fast perfekte Schmuggelversteck - Drogen im Wert von 2,8 Mio. Euro in Chemikalie gelöst und in Flugzeugmotoren versteckt - Festgenommene müssen mit hoher Haftstrafe rechnenDas fast perfekte Schmuggelversteck - Drogen im Wert von 2,8 Mio. Euro in Chemikalie gelöst und in Flugzeugmotoren versteckt - Festgenommene müssen mit hoher Haftstrafe rechnenDas fast perfekte Schmuggelversteck - Drogen im Wert von 2,8 Mio. Euro in Chemikalie gelöst und in Flugzeugmotoren versteckt - Festgenommene müssen mit hoher Haftstrafe rechnenDas fast perfekte Schmuggelversteck - Drogen im Wert von 2,8 Mio. Euro in Chemikalie gelöst und in Flugzeugmotoren versteckt - Festgenommene müssen mit hoher Haftstrafe rechnenDas fast perfekte Schmuggelversteck - Drogen im Wert von 2,8 Mio. Euro in Chemikalie gelöst und in Flugzeugmotoren versteckt - Festgenommene müssen mit hoher Haftstrafe rechnenDas fast perfekte Schmuggelversteck - Drogen im Wert von 2,8 Mio. Euro in Chemikalie gelöst und in Flugzeugmotoren versteckt - Festgenommene müssen mit hoher Haftstrafe rechnenDas fast perfekte Schmuggelversteck - Drogen im Wert von 2,8 Mio. Euro in Chemikalie gelöst und in Flugzeugmotoren versteckt - Festgenommene müssen mit hoher Haftstrafe rechnenDas fast perfekte Schmuggelversteck - Drogen im Wert von 2,8 Mio. Euro in Chemikalie gelöst und in Flugzeugmotoren versteckt - Festgenommene müssen mit hoher Haftstrafe rechnenDas fast perfekte Schmuggelversteck - Drogen im Wert von 2,8 Mio. Euro in Chemikalie gelöst und in Flugzeugmotoren versteckt - Festgenommene müssen mit hoher Haftstrafe rechnenDas fast perfekte Schmuggelversteck - Drogen im Wert von 2,8 Mio. Euro in Chemikalie gelöst und in Flugzeugmotoren versteckt - Festgenommene müssen mit hoher Haftstrafe rechnenDas fast perfekte Schmuggelversteck - Drogen im Wert von 2,8 Mio. Euro in Chemikalie gelöst und in Flugzeugmotoren versteckt - Festgenommene müssen mit hoher Haftstrafe rechnenDas fast perfekte Schmuggelversteck - Drogen im Wert von 2,8 Mio. Euro in Chemikalie gelöst und in Flugzeugmotoren versteckt - Festgenommene müssen mit hoher Haftstrafe rechnenDas fast perfekte Schmuggelversteck - Drogen im Wert von 2,8 Mio. Euro in Chemikalie gelöst und in Flugzeugmotoren versteckt - Festgenommene müssen mit hoher Haftstrafe rechnenDas fast perfekte Schmuggelversteck - Drogen im Wert von 2,8 Mio. Euro in Chemikalie gelöst und in Flugzeugmotoren versteckt - Festgenommene müssen mit hoher Haftstrafe rechnenDas fast perfekte Schmuggelversteck - Drogen im Wert von 2,8 Mio. Euro in Chemikalie gelöst und in Flugzeugmotoren versteckt - Festgenommene müssen mit hoher Haftstrafe rechnenDas fast perfekte Schmuggelversteck - Drogen im Wert von 2,8 Mio. Euro in Chemikalie gelöst und in Flugzeugmotoren versteckt - Festgenommene müssen mit hoher Haftstrafe rechnen

28.05.2013 | 13:00 Uhr | ID: 4514

Ort: NDS / Osnabrück

Ein Krimiautor hätte es sich nicht besser ausdenken können

Das fast perfekte Schmuggelversteck - Drogen im Wert von 2,8 Mio. Euro in Chemikalie gelöst und in Flugzeugmotoren versteckt - Festgenommene müssen mit hoher Haftstrafe rechnen

POL-OS: Gemeinsame Pressemitteilung des Zollfahndungsamts Hannover und der Polizeidirektion Osnabrück
Fahnder stellen annähernd 70 kg Kokain sicher - Das fast perfekte Schmuggelversteck
Nach über 9-monatigen Ermittlungen gegen eine niederländisch/südamerikanische Tätergruppierung konnten Zoll- und Polizeibeamte der Gemeinsamen Ermittlungsgruppe Rauschgift (GER) aus Osnabrück in enger Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Osnabrück Mitte Mai 2013 ca. 69,3 kg Kokain sicherstellen. Das Kokain war in über 200 kg flüssigen Chemikalien gelöst und in zwei gebrauchten Flugzeugmotoren, sogenannten Sternmotoren mit insgesamt 38 Zylindern, versteckt, Dazu waren die Kurbelgehäuse der Motoren mit einer Kautschukmasse so abgedichtet, dass keine Flüssigkeit austreten konnte. Im Seecontainer wurden die Motoren aus Ecuador über den Hamburger Hafen nach Deutschland eingeschmuggelt. Der 61 jährige Hauptbeschuldigte aus den Niederlanden und ein weiterer 36 Jahre alter Niederländer wurden am 22.05.2013 bei dem Versuch festgenommen, die Flugzeugmotoren aus einer Halle im Bereich Viersen/Niederrhein abzuholen. Die Tatplanung zog sich über ein dreiviertel Jahr hin. Kriminelle Absprachen hierzu fanden immer wieder in Osnabrück statt. Von Täterseite war geplant, die kokainhaltige Flüssigkeit in Deutschland abzuzapfen und die Motoren wieder nach Südamerika auszuführen, um sie erneut für gleichartige Schmuggeltransporte zu verwenden. Das entdeckte Kokain hat einen Marktwert von ca. 2,8 Millionen Euro. Die Festgenommenen haben mit einer Freiheitsstrafe nicht unter fünf Jahren zu rechnen. Nach Abschluss des Verfahrens soll ein Flugzeugmotor dem Deutschen Zollmuseum in Hamburg als Exponat für ein besonders aufwändig hergerichtetes Schmuggelversteck zur Verfügung gestellt.



| |