Nord-West-Media TV: News
Freitag, 25.05.2018

Wir suchen Verstärkung für unser Team! Bewerben Sie sich jetzt bei Nord-West-Media als Videojournalist! Quereinsteiger willkommen -> mail@nwm-tv.de / (05431) 92 72 87 00


126 Gruppen mit rund 4000 Aktiven haben sich im Bistum Osnabrück für die 126 Gruppen mit rund 4000 Aktiven haben sich im Bistum Osnabrück für die 126 Gruppen mit rund 4000 Aktiven haben sich im Bistum Osnabrück für die 126 Gruppen mit rund 4000 Aktiven haben sich im Bistum Osnabrück für die 126 Gruppen mit rund 4000 Aktiven haben sich im Bistum Osnabrück für die 126 Gruppen mit rund 4000 Aktiven haben sich im Bistum Osnabrück für die

10.06.2013 | 11:00 Uhr | ID: 4555

Ort: NDS / Osnabrück

„Uns schickt der Himmel“

126 Gruppen mit rund 4000 Aktiven haben sich im Bistum Osnabrück für die "72-Stunden-Aktion" angemeldet - am Donnerstag geht es los

Vom 13. bis 16. Juni findet unter dem Motto „Uns schickt der Himmel“ die bislang größte bundesweite Sozialaktion der katholischen Jugend statt. Im Bistum Osnabrück haben sich dafür rund 130 Gruppen angemeldet mit rund 4.000 Aktiven und weitere zahlreichen Heferinnen und Helfern. Mit der 72-Stunden-Aktion zeigen die katholischen jungen Menschen einer breiten Öffentlichkeit, dass sie sich für andere einsetzen und dabei Freude haben. Mit der Aktion zeigen Kinder und Jugendliche, dass sich auch in Zeiten der allgemeinen Resignation und Individualisierung Gesellschaft gestalten lässt. Die 72-Stunden-Aktion fordert Kinder und Jugendliche heraus, sich mit ihren Talenten einzubringen, Verantwortung zu übernehmen und im Handeln neue Fähigkeiten zu erwerben. Die Sozialaktion fördert soziales Lernen. Soziale Kompetenzen wie Teamfähigkeit, Selbständigkeit, Verantwortungsbewusstsein, Kommunikationsfähigkeit und Kreativität werden gefordert und gefördert.  Auch für die Aktionstage gilt: Soziale Projekte sind nur realisierbar, wenn alle mit anpacken und verlässlich dabei sind. Die 72-Stunden-Aktion fördert die Kooperation vor Ort. Menschen aus Kommunen, Kirchen, Politik, Vereinen oder Handwerksbetrieben arbeiten mit der katholischen Jugendverbandsarbeit zusammen an einem gemeinsamen Projekt. Nur gemeinsam wird die Umsetzung gelingen.
Wir werden an den 3 Tagen verschiedene Aktionen begleiten und vorstellen. Da alle Beteiligten auch erst kurz vor dem Start erfahren werden, was für eine Aufgabe sie zu lösen haben, werden wir auch erst später darüber berichten können.
(Quelle: www.72stunden.de)