Nord-West-Media TV: News
Samstag, 26.05.2018

Wir suchen Verstärkung für unser Team! Bewerben Sie sich jetzt bei Nord-West-Media als Videojournalist! Quereinsteiger willkommen -> mail@nwm-tv.de / (05431) 92 72 87 00


VideoVideo
Feuer in Asylantenheim - Tatverdacht gegen 22-jähriger nicht erhärtet - Feuerwehr konnte Brand rasch löschen - ein Mann verletzt ins Krankenhaus - DRK musste Bewohner betreuenFeuer in Asylantenheim - Tatverdacht gegen 22-jähriger nicht erhärtet - Feuerwehr konnte Brand rasch löschen - ein Mann verletzt ins Krankenhaus - DRK musste Bewohner betreuenFeuer in Asylantenheim - Tatverdacht gegen 22-jähriger nicht erhärtet - Feuerwehr konnte Brand rasch löschen - ein Mann verletzt ins Krankenhaus - DRK musste Bewohner betreuenFeuer in Asylantenheim - Tatverdacht gegen 22-jähriger nicht erhärtet - Feuerwehr konnte Brand rasch löschen - ein Mann verletzt ins Krankenhaus - DRK musste Bewohner betreuenFeuer in Asylantenheim - Tatverdacht gegen 22-jähriger nicht erhärtet - Feuerwehr konnte Brand rasch löschen - ein Mann verletzt ins Krankenhaus - DRK musste Bewohner betreuenFeuer in Asylantenheim - Tatverdacht gegen 22-jähriger nicht erhärtet - Feuerwehr konnte Brand rasch löschen - ein Mann verletzt ins Krankenhaus - DRK musste Bewohner betreuenFeuer in Asylantenheim - Tatverdacht gegen 22-jähriger nicht erhärtet - Feuerwehr konnte Brand rasch löschen - ein Mann verletzt ins Krankenhaus - DRK musste Bewohner betreuenFeuer in Asylantenheim - Tatverdacht gegen 22-jähriger nicht erhärtet - Feuerwehr konnte Brand rasch löschen - ein Mann verletzt ins Krankenhaus - DRK musste Bewohner betreuenFeuer in Asylantenheim - Tatverdacht gegen 22-jähriger nicht erhärtet - Feuerwehr konnte Brand rasch löschen - ein Mann verletzt ins Krankenhaus - DRK musste Bewohner betreuenFeuer in Asylantenheim - Tatverdacht gegen 22-jähriger nicht erhärtet - Feuerwehr konnte Brand rasch löschen - ein Mann verletzt ins Krankenhaus - DRK musste Bewohner betreuenFeuer in Asylantenheim - Tatverdacht gegen 22-jähriger nicht erhärtet - Feuerwehr konnte Brand rasch löschen - ein Mann verletzt ins Krankenhaus - DRK musste Bewohner betreuenFeuer in Asylantenheim - Tatverdacht gegen 22-jähriger nicht erhärtet - Feuerwehr konnte Brand rasch löschen - ein Mann verletzt ins Krankenhaus - DRK musste Bewohner betreuenFeuer in Asylantenheim - Tatverdacht gegen 22-jähriger nicht erhärtet - Feuerwehr konnte Brand rasch löschen - ein Mann verletzt ins Krankenhaus - DRK musste Bewohner betreuen

16.06.2013 | 23:00 Uhr | ID: 4581

Ort: NDS / Emsbüren / LK Emsland

100.000 Euro Schaden - Brandstiftung

Feuer in Asylantenheim - Tatverdacht gegen 22-jähriger nicht erhärtet - Feuerwehr konnte Brand rasch löschen - ein Mann verletzt ins Krankenhaus - DRK musste Bewohner betreuen

Mitteilung der Polizei: POL-EL: Brand in einem Asylantenheim
Am Sonntag gegen 23.05 Uhr brannte es in einem Asylantenheim an der Richthofstraße. Nach den bisherigen Feststellungen der Polizei hat ein 22-jähriger Libanese nach einem Streit mit anderen Asylanten in einem Zimmer ein Feuer gelegt. Das Feuer dehnte sich auf andere Räume und das Dach aus. Sämtliche Personen konnten das Gebäude unverletzt verlassen. Das Feuer wurde von der Freiwilligen Feuerwehr gelöscht werden. Der entstandene Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf über 100000 Euro. Der 22-Jährige wurde von der Polizei vorläufig festgenommen. Die Ermittlungen der Polizei dauern an. Die Bewohner des Hauses wurden vorübergehend in der Turnhalle in Leschede untergebracht.
--
Ergänzung: 
POL-EL: Dringender Tatverdacht gegen 22-jährigen Libanesen nach Brand in Asylantenheim nicht erhärtet
Nach dem Feuer in einem Asylantenheim in Emsbüren am späten Sonntagabend wurde die vorläufige Festnahme des tatverdächtigen 22-jährigen Mannes am Montagabend aufgehoben. Unsere Ermittlungen haben den zunächst bestehenden Tatverdacht nicht erhärtet, teilte ein Polizeisprecher mit. Aus diesem Grunde hatte die Staatanwaltschaft Osnabrück keinen Antrag auf Erlass eines Haftbefehles gestellt und der Mann wurde wieder auf freien Fuß gesetzt. Wie bereits gemeldet, war es am Sonntag gegen 23.05 Uhr in einem Zimmer eines Asylantenheimes an der Richthofstraße zu einem Brand gekommen. Das Feuer dehnte sich auf andere Räume und das Dach aus. Sämtliche Personen konnten das Gebäude unverletzt verlassen. Die Bewohner des Hauses wurden vorübergehend in der Turnhalle in Leschede untergebracht. Aufgrund der bisherigen Feststellungen und der Untersuchung des Brandortes gehen die Ermittler von einer Brandlegung aus. Anhaltspunkte für einen technischen Defekt liegen nicht vor. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.