Nord-West-Media TV: News
Samstag, 20.01.2018

Wir suchen Verstärkung für unser Team! Bewerben Sie sich jetzt bei Nord-West-Media als Videojournalist! Quereinsteiger willkommen -> mail@nwm-tv.de / (05431) 92 72 87 00


Video
Sattelzug kracht in wartende Fahrzeugschlange und schiebt mehrere Fahrzeuge ineinander - 10 Personen zum Teil schwer verletzt - Großaufgebot von Rettungskräften vor OrtSattelzug kracht in wartende Fahrzeugschlange und schiebt mehrere Fahrzeuge ineinander - 10 Personen zum Teil schwer verletzt - Großaufgebot von Rettungskräften vor OrtSattelzug kracht in wartende Fahrzeugschlange und schiebt mehrere Fahrzeuge ineinander - 10 Personen zum Teil schwer verletzt - Großaufgebot von Rettungskräften vor OrtSattelzug kracht in wartende Fahrzeugschlange und schiebt mehrere Fahrzeuge ineinander - 10 Personen zum Teil schwer verletzt - Großaufgebot von Rettungskräften vor OrtSattelzug kracht in wartende Fahrzeugschlange und schiebt mehrere Fahrzeuge ineinander - 10 Personen zum Teil schwer verletzt - Großaufgebot von Rettungskräften vor OrtSattelzug kracht in wartende Fahrzeugschlange und schiebt mehrere Fahrzeuge ineinander - 10 Personen zum Teil schwer verletzt - Großaufgebot von Rettungskräften vor OrtSattelzug kracht in wartende Fahrzeugschlange und schiebt mehrere Fahrzeuge ineinander - 10 Personen zum Teil schwer verletzt - Großaufgebot von Rettungskräften vor OrtSattelzug kracht in wartende Fahrzeugschlange und schiebt mehrere Fahrzeuge ineinander - 10 Personen zum Teil schwer verletzt - Großaufgebot von Rettungskräften vor OrtSattelzug kracht in wartende Fahrzeugschlange und schiebt mehrere Fahrzeuge ineinander - 10 Personen zum Teil schwer verletzt - Großaufgebot von Rettungskräften vor OrtSattelzug kracht in wartende Fahrzeugschlange und schiebt mehrere Fahrzeuge ineinander - 10 Personen zum Teil schwer verletzt - Großaufgebot von Rettungskräften vor OrtSattelzug kracht in wartende Fahrzeugschlange und schiebt mehrere Fahrzeuge ineinander - 10 Personen zum Teil schwer verletzt - Großaufgebot von Rettungskräften vor OrtSattelzug kracht in wartende Fahrzeugschlange und schiebt mehrere Fahrzeuge ineinander - 10 Personen zum Teil schwer verletzt - Großaufgebot von Rettungskräften vor OrtSattelzug kracht in wartende Fahrzeugschlange und schiebt mehrere Fahrzeuge ineinander - 10 Personen zum Teil schwer verletzt - Großaufgebot von Rettungskräften vor OrtSattelzug kracht in wartende Fahrzeugschlange und schiebt mehrere Fahrzeuge ineinander - 10 Personen zum Teil schwer verletzt - Großaufgebot von Rettungskräften vor OrtSattelzug kracht in wartende Fahrzeugschlange und schiebt mehrere Fahrzeuge ineinander - 10 Personen zum Teil schwer verletzt - Großaufgebot von Rettungskräften vor OrtSattelzug kracht in wartende Fahrzeugschlange und schiebt mehrere Fahrzeuge ineinander - 10 Personen zum Teil schwer verletzt - Großaufgebot von Rettungskräften vor OrtSattelzug kracht in wartende Fahrzeugschlange und schiebt mehrere Fahrzeuge ineinander - 10 Personen zum Teil schwer verletzt - Großaufgebot von Rettungskräften vor Ort

04.10.2013 | 13:45 Uhr | ID: 4919

Ort: NDS / B70 bei Salzbergen - Holsterfeld / LK Emsland

Massenkarambolage auf der B70

Sattelzug kracht in wartende Fahrzeugschlange und schiebt mehrere Fahrzeuge ineinander - 10 Personen zum Teil schwer verletzt - Großaufgebot von Rettungskräften vor Ort

POL-EL: Elf Verletzte bei Unfall
Salzbergen - (ots) - Bei einem Verkehrsunfall am Freitagmittag gegen 13.40 Uhr auf der Bundesstraße 70 bei Holsterfeld wurden elf Personen verletzt, eine davon schwer. Nach den bisherigen Feststellungen der Polizei hielt vor einer roten Ampel eine Fahrzeugschlange an. Ein 41-jähriger Mann aus Grou (NL) erkannte dieses zu spät und fuhr mit seinem unbeladenen Sattelzug auf das Stauende auf. Insgesamt wurden sieben Fahrzeug ineinander geschoben, davon drei Lkw. An der Unfallstelle waren eine Vielzahl von Rettungswagen, Notarztwagen, ein Rettungshubschrauber und ein Notfallseelsorger eingesetzt. Eine Person wurde mit schweren Verletzungen mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Es entstand Sachschaden in Höhe von 200000 Euro. Für die Rettungs- und Bergungsarbeiten wurde die Bundesstraße in beide Richtungen gesperrt.



| |