Nord-West-Media TV: News
Sonntag, 18.02.2018

Wir suchen Verstärkung für unser Team! Bewerben Sie sich jetzt bei Nord-West-Media als Videojournalist! Quereinsteiger willkommen -> mail@nwm-tv.de / (05431) 92 72 87 00


Großbrand legt liebevoll restaurierten Bauernhof in Schutt und Asche - riesige Rauchwolke und meterhohe Flammen schon beim Eintreffen der FeuerwehrGroßbrand legt liebevoll restaurierten Bauernhof in Schutt und Asche - riesige Rauchwolke und meterhohe Flammen schon beim Eintreffen der FeuerwehrGroßbrand legt liebevoll restaurierten Bauernhof in Schutt und Asche - riesige Rauchwolke und meterhohe Flammen schon beim Eintreffen der FeuerwehrGroßbrand legt liebevoll restaurierten Bauernhof in Schutt und Asche - riesige Rauchwolke und meterhohe Flammen schon beim Eintreffen der FeuerwehrGroßbrand legt liebevoll restaurierten Bauernhof in Schutt und Asche - riesige Rauchwolke und meterhohe Flammen schon beim Eintreffen der FeuerwehrGroßbrand legt liebevoll restaurierten Bauernhof in Schutt und Asche - riesige Rauchwolke und meterhohe Flammen schon beim Eintreffen der FeuerwehrGroßbrand legt liebevoll restaurierten Bauernhof in Schutt und Asche - riesige Rauchwolke und meterhohe Flammen schon beim Eintreffen der FeuerwehrGroßbrand legt liebevoll restaurierten Bauernhof in Schutt und Asche - riesige Rauchwolke und meterhohe Flammen schon beim Eintreffen der FeuerwehrGroßbrand legt liebevoll restaurierten Bauernhof in Schutt und Asche - riesige Rauchwolke und meterhohe Flammen schon beim Eintreffen der FeuerwehrGroßbrand legt liebevoll restaurierten Bauernhof in Schutt und Asche - riesige Rauchwolke und meterhohe Flammen schon beim Eintreffen der FeuerwehrGroßbrand legt liebevoll restaurierten Bauernhof in Schutt und Asche - riesige Rauchwolke und meterhohe Flammen schon beim Eintreffen der FeuerwehrGroßbrand legt liebevoll restaurierten Bauernhof in Schutt und Asche - riesige Rauchwolke und meterhohe Flammen schon beim Eintreffen der FeuerwehrGroßbrand legt liebevoll restaurierten Bauernhof in Schutt und Asche - riesige Rauchwolke und meterhohe Flammen schon beim Eintreffen der FeuerwehrGroßbrand legt liebevoll restaurierten Bauernhof in Schutt und Asche - riesige Rauchwolke und meterhohe Flammen schon beim Eintreffen der FeuerwehrGroßbrand legt liebevoll restaurierten Bauernhof in Schutt und Asche - riesige Rauchwolke und meterhohe Flammen schon beim Eintreffen der FeuerwehrGroßbrand legt liebevoll restaurierten Bauernhof in Schutt und Asche - riesige Rauchwolke und meterhohe Flammen schon beim Eintreffen der FeuerwehrGroßbrand legt liebevoll restaurierten Bauernhof in Schutt und Asche - riesige Rauchwolke und meterhohe Flammen schon beim Eintreffen der FeuerwehrGroßbrand legt liebevoll restaurierten Bauernhof in Schutt und Asche - riesige Rauchwolke und meterhohe Flammen schon beim Eintreffen der FeuerwehrGroßbrand legt liebevoll restaurierten Bauernhof in Schutt und Asche - riesige Rauchwolke und meterhohe Flammen schon beim Eintreffen der FeuerwehrGroßbrand legt liebevoll restaurierten Bauernhof in Schutt und Asche - riesige Rauchwolke und meterhohe Flammen schon beim Eintreffen der FeuerwehrGroßbrand legt liebevoll restaurierten Bauernhof in Schutt und Asche - riesige Rauchwolke und meterhohe Flammen schon beim Eintreffen der FeuerwehrGroßbrand legt liebevoll restaurierten Bauernhof in Schutt und Asche - riesige Rauchwolke und meterhohe Flammen schon beim Eintreffen der Feuerwehr

01.12.2013 | 14:25 Uhr | ID: 5099

Ort: NDS / Haren - Wesuwe / LK Emsland

1. Advent und die Familie hat kein Zuhause mehr

Großbrand legt liebevoll restaurierten Bauernhof in Schutt und Asche - riesige Rauchwolke und meterhohe Flammen schon beim Eintreffen der Feuerwehr

POL-EL: Wohnhausbrand
Haren - (ots) - Am Sonntagmittag geriet in der Versener Straße ein Wohnhaus in Brand. Das Feuer war gegen 13.50 Uhr von der 48-jährigen Bewohnerin festgestellt worden. Zu diesem Zeitpunkt brannte es im nicht ausgebauten Teil des Dachstuhls des Hauses. Die Frau versuchte zunächst mit eigenen Mitteln das Feuer zu löschen. Dabei zog sie sich eine Rauchgasvergiftung zu. Bei Eintreffen der Freiwilligen Feuerwehr Haren stand der Dachstuhl des Hauses bereits in hellen Flammen. Die 48-jährige Bewohnerin wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Der gesamte Dachstuhl brannte aus. Das Haus ist derzeit nicht bewohnbar. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf über 150000 Euro. Die Ursache für das Feuer ist derzeit unbekannt. Die Polizei nahm noch am Sonntagmittag ihre Ermittlungen an der Brandstelle auf.



| |