Nord-West-Media TV: News
Sonntag, 27.05.2018

Wir suchen Verstärkung für unser Team! Bewerben Sie sich jetzt bei Nord-West-Media als Videojournalist! Quereinsteiger willkommen -> mail@nwm-tv.de / (05431) 92 72 87 00


PKW gerät auf die Gegenfahrbahn und kollidiert mit einem entgegenkommenden LKW - Fahrerseite des PKW wird aufgerissen - Fahrer lag schwer verletzt unter seinem PKWPKW gerät auf die Gegenfahrbahn und kollidiert mit einem entgegenkommenden LKW - Fahrerseite des PKW wird aufgerissen - Fahrer lag schwer verletzt unter seinem PKWPKW gerät auf die Gegenfahrbahn und kollidiert mit einem entgegenkommenden LKW - Fahrerseite des PKW wird aufgerissen - Fahrer lag schwer verletzt unter seinem PKWPKW gerät auf die Gegenfahrbahn und kollidiert mit einem entgegenkommenden LKW - Fahrerseite des PKW wird aufgerissen - Fahrer lag schwer verletzt unter seinem PKWPKW gerät auf die Gegenfahrbahn und kollidiert mit einem entgegenkommenden LKW - Fahrerseite des PKW wird aufgerissen - Fahrer lag schwer verletzt unter seinem PKWPKW gerät auf die Gegenfahrbahn und kollidiert mit einem entgegenkommenden LKW - Fahrerseite des PKW wird aufgerissen - Fahrer lag schwer verletzt unter seinem PKWPKW gerät auf die Gegenfahrbahn und kollidiert mit einem entgegenkommenden LKW - Fahrerseite des PKW wird aufgerissen - Fahrer lag schwer verletzt unter seinem PKWPKW gerät auf die Gegenfahrbahn und kollidiert mit einem entgegenkommenden LKW - Fahrerseite des PKW wird aufgerissen - Fahrer lag schwer verletzt unter seinem PKWPKW gerät auf die Gegenfahrbahn und kollidiert mit einem entgegenkommenden LKW - Fahrerseite des PKW wird aufgerissen - Fahrer lag schwer verletzt unter seinem PKWPKW gerät auf die Gegenfahrbahn und kollidiert mit einem entgegenkommenden LKW - Fahrerseite des PKW wird aufgerissen - Fahrer lag schwer verletzt unter seinem PKWPKW gerät auf die Gegenfahrbahn und kollidiert mit einem entgegenkommenden LKW - Fahrerseite des PKW wird aufgerissen - Fahrer lag schwer verletzt unter seinem PKWPKW gerät auf die Gegenfahrbahn und kollidiert mit einem entgegenkommenden LKW - Fahrerseite des PKW wird aufgerissen - Fahrer lag schwer verletzt unter seinem PKWPKW gerät auf die Gegenfahrbahn und kollidiert mit einem entgegenkommenden LKW - Fahrerseite des PKW wird aufgerissen - Fahrer lag schwer verletzt unter seinem PKWPKW gerät auf die Gegenfahrbahn und kollidiert mit einem entgegenkommenden LKW - Fahrerseite des PKW wird aufgerissen - Fahrer lag schwer verletzt unter seinem PKWPKW gerät auf die Gegenfahrbahn und kollidiert mit einem entgegenkommenden LKW - Fahrerseite des PKW wird aufgerissen - Fahrer lag schwer verletzt unter seinem PKWPKW gerät auf die Gegenfahrbahn und kollidiert mit einem entgegenkommenden LKW - Fahrerseite des PKW wird aufgerissen - Fahrer lag schwer verletzt unter seinem PKWPKW gerät auf die Gegenfahrbahn und kollidiert mit einem entgegenkommenden LKW - Fahrerseite des PKW wird aufgerissen - Fahrer lag schwer verletzt unter seinem PKW

05.02.2014 | 07:10 Uhr | ID: 5261

Ort: NRW / L593 bei Rheine / Kreis Steinfurt

Ersthelfer konnten Verletzten befreien

PKW gerät auf die Gegenfahrbahn und kollidiert mit einem entgegenkommenden LKW - Fahrerseite des PKW wird aufgerissen - Fahrer lag schwer verletzt unter seinem PKW

Meldung der Polizei:
Auf dem Hopstener Damm hat sich am Mittwochmorgen (05.02.2014) ein Verkehrsunfall im Begegnungsverkehr ereignet, bei dem ein 44-jähriger Autofahrer schwer und ein 35-jähriger LKW-Fahrer aus Duisburg leicht verletzt wurden. Der PKW-Fahrer aus Rheine fuhr gegen 07.10 Uhr auf der Landstraße in Richtung Innenstadt. Aus bislang ungeklärten Gründen geriet sein Wagen auf gerader Strecke nach links in den Gegenverkehr. Der entgegenkommende Fahrer des LKWs konnte durch ein Ausweichmanöver einen Frontalzusammenstoß verhindern. Das Auto prallte dann gegen den linken Aufbau und wurde dabei an der linken Fahrzeugseite komplett aufgerissen. Im Anschluss drehte sich der Pkw um seine eigene Achse und kam am rechten Fahrbahnrand zum Stehen. Der 44-Jährige wurde aus dem Wagen geschleudert. Ein Rettungswagen brachte den Schwerverletzten ins Osnabrücker Klinikum. Der Gesamtsachschaden wird auf ungefähr 4.000 Euro geschätzt. Die Polizei hat die Ermittlungen zu dem Unfall aufgenommen.