Nord-West-Media TV: News
Sonntag, 27.05.2018

Wir suchen Verstärkung für unser Team! Bewerben Sie sich jetzt bei Nord-West-Media als Videojournalist! Quereinsteiger willkommen -> mail@nwm-tv.de / (05431) 92 72 87 00


Video
2 Kanuten kentern in der starken Strömung der Ems - 50-Jähriger kann sich sofort retten - 48-Jähriger zunächst vermisst - Hubschrauber findet ihn unverletzt 300 Meter flussabwärts2 Kanuten kentern in der starken Strömung der Ems - 50-Jähriger kann sich sofort retten - 48-Jähriger zunächst vermisst - Hubschrauber findet ihn unverletzt 300 Meter flussabwärts2 Kanuten kentern in der starken Strömung der Ems - 50-Jähriger kann sich sofort retten - 48-Jähriger zunächst vermisst - Hubschrauber findet ihn unverletzt 300 Meter flussabwärts2 Kanuten kentern in der starken Strömung der Ems - 50-Jähriger kann sich sofort retten - 48-Jähriger zunächst vermisst - Hubschrauber findet ihn unverletzt 300 Meter flussabwärts2 Kanuten kentern in der starken Strömung der Ems - 50-Jähriger kann sich sofort retten - 48-Jähriger zunächst vermisst - Hubschrauber findet ihn unverletzt 300 Meter flussabwärts2 Kanuten kentern in der starken Strömung der Ems - 50-Jähriger kann sich sofort retten - 48-Jähriger zunächst vermisst - Hubschrauber findet ihn unverletzt 300 Meter flussabwärts2 Kanuten kentern in der starken Strömung der Ems - 50-Jähriger kann sich sofort retten - 48-Jähriger zunächst vermisst - Hubschrauber findet ihn unverletzt 300 Meter flussabwärts2 Kanuten kentern in der starken Strömung der Ems - 50-Jähriger kann sich sofort retten - 48-Jähriger zunächst vermisst - Hubschrauber findet ihn unverletzt 300 Meter flussabwärts2 Kanuten kentern in der starken Strömung der Ems - 50-Jähriger kann sich sofort retten - 48-Jähriger zunächst vermisst - Hubschrauber findet ihn unverletzt 300 Meter flussabwärts2 Kanuten kentern in der starken Strömung der Ems - 50-Jähriger kann sich sofort retten - 48-Jähriger zunächst vermisst - Hubschrauber findet ihn unverletzt 300 Meter flussabwärts2 Kanuten kentern in der starken Strömung der Ems - 50-Jähriger kann sich sofort retten - 48-Jähriger zunächst vermisst - Hubschrauber findet ihn unverletzt 300 Meter flussabwärts2 Kanuten kentern in der starken Strömung der Ems - 50-Jähriger kann sich sofort retten - 48-Jähriger zunächst vermisst - Hubschrauber findet ihn unverletzt 300 Meter flussabwärts2 Kanuten kentern in der starken Strömung der Ems - 50-Jähriger kann sich sofort retten - 48-Jähriger zunächst vermisst - Hubschrauber findet ihn unverletzt 300 Meter flussabwärts2 Kanuten kentern in der starken Strömung der Ems - 50-Jähriger kann sich sofort retten - 48-Jähriger zunächst vermisst - Hubschrauber findet ihn unverletzt 300 Meter flussabwärts2 Kanuten kentern in der starken Strömung der Ems - 50-Jähriger kann sich sofort retten - 48-Jähriger zunächst vermisst - Hubschrauber findet ihn unverletzt 300 Meter flussabwärts2 Kanuten kentern in der starken Strömung der Ems - 50-Jähriger kann sich sofort retten - 48-Jähriger zunächst vermisst - Hubschrauber findet ihn unverletzt 300 Meter flussabwärts2 Kanuten kentern in der starken Strömung der Ems - 50-Jähriger kann sich sofort retten - 48-Jähriger zunächst vermisst - Hubschrauber findet ihn unverletzt 300 Meter flussabwärts2 Kanuten kentern in der starken Strömung der Ems - 50-Jähriger kann sich sofort retten - 48-Jähriger zunächst vermisst - Hubschrauber findet ihn unverletzt 300 Meter flussabwärts2 Kanuten kentern in der starken Strömung der Ems - 50-Jähriger kann sich sofort retten - 48-Jähriger zunächst vermisst - Hubschrauber findet ihn unverletzt 300 Meter flussabwärts

10.07.2014 | 11:00 Uhr | ID: 5717

Ort: NDS / Lingen / LK Emsland

Rettungswesten als Lebensretter

2 Kanuten kentern in der starken Strömung der Ems - 50-Jähriger kann sich sofort retten - 48-Jähriger zunächst vermisst - Hubschrauber findet ihn unverletzt 300 Meter flussabwärts

Mitteilung der Polizei: Lingen - Kanu gekentert - beide Insassen unverletzt Bei einem Kanuunfall am Donnerstagvormittag auf der Ems konnten beide Insassen das Boot unverletzt verlassen und an Land schwimmen. Gegen etwa 10.30 Uhr war das Kanu in Höhe Reitlage gekentert und die beiden Männer ins Wasser gefallen. Einer der beiden Männer schwamm zum Ufer, während ein 48-jähriger Mann zum Kanu zurück schwamm, um die Wertsachen zu bergen. Ab diesem Zeitpunkt war der 48-Jährige zunächst verschwunden und löste damit eine große Suchaktion aus. An der Suche waren neben der Polizei die Freiwillige Feuerwehr Lingen und Mitglieder der DLRG Lingen mit Booten und der Rettungshubschrauber des ADAC aus Rheine beteiligt. Der 48-Jährige konnte schließlich nach einer Stunde etwa 300 Meter von der Unglücksstelle in der Nähe des Golfplatzes lokalisiert werden. Auch er hatte sich unverletzt an der Ufer retten können.
---
Ergänzung der Polizei: Lingen (ots) - Die beiden Männer waren jeweils in einem Kanu auf  der Ems unterwegs und sind an derselben Stelle in Höhe Reitlage gekentert. Während es einem 50-jährigen Mann aus Lingen gelang ans Ufer zu schwimmen, wollte der 48-jährige Mann aus Nordhorn noch die Wertsachen aus dem Kanu holen. Danach war er zunächst verschwunden und löste damit einem Suchaktion aus. Beide Männer trugen Schwimmwesten.