Nord-West-Media TV: News
Samstag, 24.02.2018

Wir suchen Verstärkung für unser Team! Bewerben Sie sich jetzt bei Nord-West-Media als Videojournalist! Quereinsteiger willkommen -> mail@nwm-tv.de / (05431) 92 72 87 00


Video
Fahrerin verliert Kontrolle und rammt gegen Wand einer Unterführung - Wagen schrottreif und beide Insassen verletztFahrerin verliert Kontrolle und rammt gegen Wand einer Unterführung - Wagen schrottreif und beide Insassen verletztFahrerin verliert Kontrolle und rammt gegen Wand einer Unterführung - Wagen schrottreif und beide Insassen verletztFahrerin verliert Kontrolle und rammt gegen Wand einer Unterführung - Wagen schrottreif und beide Insassen verletztFahrerin verliert Kontrolle und rammt gegen Wand einer Unterführung - Wagen schrottreif und beide Insassen verletztFahrerin verliert Kontrolle und rammt gegen Wand einer Unterführung - Wagen schrottreif und beide Insassen verletztFahrerin verliert Kontrolle und rammt gegen Wand einer Unterführung - Wagen schrottreif und beide Insassen verletztFahrerin verliert Kontrolle und rammt gegen Wand einer Unterführung - Wagen schrottreif und beide Insassen verletzt

04.09.2014 | 21:25 Uhr | ID: 5857

Ort: NDS / Osnabrücker Straße (alte B68) bei Bramsche / LK Osnabrück

Fahrerin verliert Kontrolle und rammt gegen Wand einer Unterführung - Wagen schrottreif und beide Insassen verletzt

POL-OS: Wallenhorst - Fahrerin und Beifahrer schwerverletzt
Wallenhorst (ots) - Bei einem Unfall, der sich am Donnerstagabend auf der Straße In der Stroh ereignete, wurden eine 22jährige Autofahrerin und ihr 27jähriger Beifahrer schwer verletzt. Gegen 21.25 Uhr geriet die Frau, vermutlich infolge nicht angepasster Geschwindigkeit, mit ihrem Pkw gegen einen Bordstein, verlor die Kontrolle über das Fahrzeug und prallte schließlich gegen einen Brückenpfeiler. Der Audi wurde zurückgeschleudert und kam nach etwa 80 Metern zum Stillstand. Beide Fahrzeuginsassen wurden mit Rettungsfahrzeugen in ein Krankenhaus gebracht. Der Pkw wurde erheblich beschädigt und war nicht mehr fahrbereit. An der Unfallstelle waren zwei Rettungsfahrzeuge, ein Notarztwagen und die Freiwillige Feuerwehr Wallenhorst eingesetzt.



| |