Nord-West-Media TV: News
Donnerstag, 23.03.2017

Wir suchen Verstärkung für unser Team! Bewerben Sie sich jetzt bei Nord-West-Media als Videojournalist! Quereinsteiger willkommen -> mail@nwm-tv.de / (05431) 92 72 87 00


VW Bus ausgebrannt - Feuerwehr löscht den Brand mit Schaum, kann aber einen Totalschaden nicht verhindernVW Bus ausgebrannt - Feuerwehr löscht den Brand mit Schaum, kann aber einen Totalschaden nicht verhindernVW Bus ausgebrannt - Feuerwehr löscht den Brand mit Schaum, kann aber einen Totalschaden nicht verhindernVW Bus ausgebrannt - Feuerwehr löscht den Brand mit Schaum, kann aber einen Totalschaden nicht verhindernVW Bus ausgebrannt - Feuerwehr löscht den Brand mit Schaum, kann aber einen Totalschaden nicht verhindernVW Bus ausgebrannt - Feuerwehr löscht den Brand mit Schaum, kann aber einen Totalschaden nicht verhindernVW Bus ausgebrannt - Feuerwehr löscht den Brand mit Schaum, kann aber einen Totalschaden nicht verhindernVW Bus ausgebrannt - Feuerwehr löscht den Brand mit Schaum, kann aber einen Totalschaden nicht verhindernVW Bus ausgebrannt - Feuerwehr löscht den Brand mit Schaum, kann aber einen Totalschaden nicht verhindern

30.12.2014 | 07:50 Uhr | ID: 6193

Ort: NDS / Bad Essen - Lintorf / LK Osnabrück

VW Bus ausgebrannt - Feuerwehr löscht den Brand mit Schaum, kann aber einen Totalschaden nicht verhindern

POL-OS: Bad Essen/ Lintorf - VW T 5 brennt völlig aus
Bad Essen/ Lintorf (ots) - In der Heinrich-Hamker-Straße, auf dem ehemaligen Gelände der Raiffeisengenossenschaft, brannte am Dienstagmorgen gegen 8 Uhr ein dort abgestellter VW T 5 völlig aus. Die Feuerwehr Lintorf konnte den Brand mit Schaum löschen. Das Fahrzeug brannte völlig aus, der Sachschaden wird auf ca. 15.500 Euro geschätzt. Erste Ermittlungen am Brandort ergaben, dass der T5 gewaltsam geöffnet wurde und dass aus dem Fahrzeug Werkzeuge entwendet wurden. Die Polizei geht von einer vorsätzlichen Brandstiftung aus und bittet Zeugen, die in den Morgenstunden im Bereich des ehemaligen Zegeno-Geländes verdächtige Personen bemerkt haben, sich unter 05471/ 9710 oder 05461/ 915300 zu melden.



| |