Nord-West-Media TV: News
Samstag, 21.04.2018

Wir suchen Verstärkung für unser Team! Bewerben Sie sich jetzt bei Nord-West-Media als Videojournalist! Quereinsteiger willkommen -> mail@nwm-tv.de / (05431) 92 72 87 00


Staubexplosion setzt Teile im Hochbunker in Brand - Großalarm für mehrere Feuerwehren aus dem EmslandStaubexplosion setzt Teile im Hochbunker in Brand - Großalarm für mehrere Feuerwehren aus dem EmslandStaubexplosion setzt Teile im Hochbunker in Brand - Großalarm für mehrere Feuerwehren aus dem EmslandStaubexplosion setzt Teile im Hochbunker in Brand - Großalarm für mehrere Feuerwehren aus dem EmslandStaubexplosion setzt Teile im Hochbunker in Brand - Großalarm für mehrere Feuerwehren aus dem EmslandStaubexplosion setzt Teile im Hochbunker in Brand - Großalarm für mehrere Feuerwehren aus dem EmslandStaubexplosion setzt Teile im Hochbunker in Brand - Großalarm für mehrere Feuerwehren aus dem EmslandStaubexplosion setzt Teile im Hochbunker in Brand - Großalarm für mehrere Feuerwehren aus dem EmslandStaubexplosion setzt Teile im Hochbunker in Brand - Großalarm für mehrere Feuerwehren aus dem EmslandStaubexplosion setzt Teile im Hochbunker in Brand - Großalarm für mehrere Feuerwehren aus dem EmslandStaubexplosion setzt Teile im Hochbunker in Brand - Großalarm für mehrere Feuerwehren aus dem EmslandStaubexplosion setzt Teile im Hochbunker in Brand - Großalarm für mehrere Feuerwehren aus dem EmslandStaubexplosion setzt Teile im Hochbunker in Brand - Großalarm für mehrere Feuerwehren aus dem EmslandStaubexplosion setzt Teile im Hochbunker in Brand - Großalarm für mehrere Feuerwehren aus dem Emsland

15.04.2015 | 14:00 Uhr | ID: 6583

Ort: NDS / Beesten / LK Emsland

Staubexplosion setzt Teile im Hochbunker in Brand - Großalarm für mehrere Feuerwehren aus dem Emsland

POL-EL: Feuer nach Staubexplosion schnell unter Kontrolle
Beesten - (ots) - Am Mittwoch gegen 13.55 Uhr kam es an der Hauptstraße in einem 30 Meter hohen Silo für Milchpulver bei einem Betrieb zu einer Staubexplosion. Aus noch nicht geklärter Ursache ereignete sich in dem geschlossenen Tank eine Explosion. Durch vorhandene Explosionsschächte konnte die Druckwelle nach draußen gelangen. Vor dem Schachtöffnungen angebrachte Kunststoffvorhänge gerieten dabei in Brand und fielen auf ein tiefer liegendes Flachdach. Dort entstand ein Feuer, welches von der Freiwilligen Feuerwehr jedoch schnell gelöscht werden konnte. Die Höhe des entstandenen Sachschadens steht derzeit nicht fest.



| |