Nord-West-Media TV: News
Donnerstag, 26.04.2018

Wir suchen Verstärkung für unser Team! Bewerben Sie sich jetzt bei Nord-West-Media als Videojournalist! Quereinsteiger willkommen -> mail@nwm-tv.de / (05431) 92 72 87 00


Allgemeinmediziner muss sich vor dem Landgericht wegen den Verdachts des sexuellen Missbrauchs und wegen Besitzes und Verbreitung von Kinderpornografie verantwortenAllgemeinmediziner muss sich vor dem Landgericht wegen den Verdachts des sexuellen Missbrauchs und wegen Besitzes und Verbreitung von Kinderpornografie verantwortenAllgemeinmediziner muss sich vor dem Landgericht wegen den Verdachts des sexuellen Missbrauchs und wegen Besitzes und Verbreitung von Kinderpornografie verantwortenAllgemeinmediziner muss sich vor dem Landgericht wegen den Verdachts des sexuellen Missbrauchs und wegen Besitzes und Verbreitung von Kinderpornografie verantwortenAllgemeinmediziner muss sich vor dem Landgericht wegen den Verdachts des sexuellen Missbrauchs und wegen Besitzes und Verbreitung von Kinderpornografie verantwortenAllgemeinmediziner muss sich vor dem Landgericht wegen den Verdachts des sexuellen Missbrauchs und wegen Besitzes und Verbreitung von Kinderpornografie verantwortenAllgemeinmediziner muss sich vor dem Landgericht wegen den Verdachts des sexuellen Missbrauchs und wegen Besitzes und Verbreitung von Kinderpornografie verantwortenAllgemeinmediziner muss sich vor dem Landgericht wegen den Verdachts des sexuellen Missbrauchs und wegen Besitzes und Verbreitung von Kinderpornografie verantwortenAllgemeinmediziner muss sich vor dem Landgericht wegen den Verdachts des sexuellen Missbrauchs und wegen Besitzes und Verbreitung von Kinderpornografie verantwortenAllgemeinmediziner muss sich vor dem Landgericht wegen den Verdachts des sexuellen Missbrauchs und wegen Besitzes und Verbreitung von Kinderpornografie verantwortenAllgemeinmediziner muss sich vor dem Landgericht wegen den Verdachts des sexuellen Missbrauchs und wegen Besitzes und Verbreitung von Kinderpornografie verantwortenAllgemeinmediziner muss sich vor dem Landgericht wegen den Verdachts des sexuellen Missbrauchs und wegen Besitzes und Verbreitung von Kinderpornografie verantwortenAllgemeinmediziner muss sich vor dem Landgericht wegen den Verdachts des sexuellen Missbrauchs und wegen Besitzes und Verbreitung von Kinderpornografie verantwortenAllgemeinmediziner muss sich vor dem Landgericht wegen den Verdachts des sexuellen Missbrauchs und wegen Besitzes und Verbreitung von Kinderpornografie verantwortenAllgemeinmediziner muss sich vor dem Landgericht wegen den Verdachts des sexuellen Missbrauchs und wegen Besitzes und Verbreitung von Kinderpornografie verantwortenAllgemeinmediziner muss sich vor dem Landgericht wegen den Verdachts des sexuellen Missbrauchs und wegen Besitzes und Verbreitung von Kinderpornografie verantwortenAllgemeinmediziner muss sich vor dem Landgericht wegen den Verdachts des sexuellen Missbrauchs und wegen Besitzes und Verbreitung von Kinderpornografie verantwortenAllgemeinmediziner muss sich vor dem Landgericht wegen den Verdachts des sexuellen Missbrauchs und wegen Besitzes und Verbreitung von Kinderpornografie verantwortenAllgemeinmediziner muss sich vor dem Landgericht wegen den Verdachts des sexuellen Missbrauchs und wegen Besitzes und Verbreitung von Kinderpornografie verantwortenAllgemeinmediziner muss sich vor dem Landgericht wegen den Verdachts des sexuellen Missbrauchs und wegen Besitzes und Verbreitung von Kinderpornografie verantwortenAllgemeinmediziner muss sich vor dem Landgericht wegen den Verdachts des sexuellen Missbrauchs und wegen Besitzes und Verbreitung von Kinderpornografie verantwortenAllgemeinmediziner muss sich vor dem Landgericht wegen den Verdachts des sexuellen Missbrauchs und wegen Besitzes und Verbreitung von Kinderpornografie verantwortenAllgemeinmediziner muss sich vor dem Landgericht wegen den Verdachts des sexuellen Missbrauchs und wegen Besitzes und Verbreitung von Kinderpornografie verantwortenAllgemeinmediziner muss sich vor dem Landgericht wegen den Verdachts des sexuellen Missbrauchs und wegen Besitzes und Verbreitung von Kinderpornografie verantwortenAllgemeinmediziner muss sich vor dem Landgericht wegen den Verdachts des sexuellen Missbrauchs und wegen Besitzes und Verbreitung von Kinderpornografie verantworten

08.09.2015 | 09:00 Uhr | ID: 7156

Ort: NDS / Osnabrück

Allgemeinmediziner muss sich vor dem Landgericht wegen den Verdachts des sexuellen Missbrauchs und wegen Besitzes und Verbreitung von Kinderpornografie verantworten

OSNABRÜCK. Die 10. große Strafkammer des Landgerichts Osnabrück verhandelt am Dienstag, dem 08.09.2015, ab 09:00 Uhr in einer Strafsache gegen einen 62-jährigen Allgemeinmediziner aus Osnabrück wegen der Verletzung des höchstpersönlichen Lebensbereiches durch Bildaufnahmen, wegen sexuellen Missbrauchs unter Ausnutzung eines Behandlungsverhältnisses und wegen Besitzes und Verbreitung von Kinderpornografie, Aktenzeichen 10 KLs 10/15. Die Kammer hat drei Fortsetzungstermine anberaumt (am 09., 10. und 16. September 2015 jeweils um 09:15 Uhr in Saal 272). Der Angeklagte betrieb zwischen Dezember 2009 und November 2013 eine Praxis als Allgemeinmediziner in Osnabrück. Im Rahmen seiner Berufsausübung soll er in 72 Fällen mit einer Kugelschreiberkamera weibliche Patienten gefilmt haben, die sich auf seine Anweisung teilweise entkleidet hatten. In dreizehn Fällen sollen Frauen betroffen gewesen sein, die ihm unter anderem aufgrund besonderer geistiger oder körperlichen Gebrechen zur Behandlung anvertraut waren. In diesen Fällen soll der Angeklagte ohne medizinische Notwendigkeit jeweils auch die Brüste der Geschädigten berührt haben. Darüber hinaus wird dem Angeklagten vorgeworfen, zwischen dem 13. September 2013 und dem 25. November 2013 in 12 Fällen kinderpornografische Dateien in einem zum Download freigegebenen Ordner einer Tauschbörse gespeichert zu haben. Im Rahmen einer
Hausdurchsuchung sollen dann Tausende solcher Dateien auf Datenträgern des Angeklagten sichergestellt worden sein, insbesondere ca. 79.500 kinderpornografische Bilddateien, 6.200 jugendpornografische Bilddateien und 3.300 kinderpornografische Videodateien.
Am ersten Verhandlungstag sollen die beiden Anklageschriften verlesen werden und wird der von Rechtsanwalt Klein aus Osnabrück vertretene Angeklagte Gelegenheit haben, sich zu den Vorwürfen zu äußern. 



| |