Nord-West-Media TV: News
Samstag, 21.04.2018

Wir suchen Verstärkung für unser Team! Bewerben Sie sich jetzt bei Nord-West-Media als Videojournalist! Quereinsteiger willkommen -> mail@nwm-tv.de / (05431) 92 72 87 00


Video
Kleinwagen gerät auf die Gegenfahrbahn und rammt entgegenkommenden VW Passat - beide Fahrer werden lebensgefährlich verletzt - Feuerwehrleute befreien Verletzte mit technischem GerätKleinwagen gerät auf die Gegenfahrbahn und rammt entgegenkommenden VW Passat - beide Fahrer werden lebensgefährlich verletzt - Feuerwehrleute befreien Verletzte mit technischem GerätKleinwagen gerät auf die Gegenfahrbahn und rammt entgegenkommenden VW Passat - beide Fahrer werden lebensgefährlich verletzt - Feuerwehrleute befreien Verletzte mit technischem GerätKleinwagen gerät auf die Gegenfahrbahn und rammt entgegenkommenden VW Passat - beide Fahrer werden lebensgefährlich verletzt - Feuerwehrleute befreien Verletzte mit technischem GerätKleinwagen gerät auf die Gegenfahrbahn und rammt entgegenkommenden VW Passat - beide Fahrer werden lebensgefährlich verletzt - Feuerwehrleute befreien Verletzte mit technischem GerätKleinwagen gerät auf die Gegenfahrbahn und rammt entgegenkommenden VW Passat - beide Fahrer werden lebensgefährlich verletzt - Feuerwehrleute befreien Verletzte mit technischem GerätKleinwagen gerät auf die Gegenfahrbahn und rammt entgegenkommenden VW Passat - beide Fahrer werden lebensgefährlich verletzt - Feuerwehrleute befreien Verletzte mit technischem GerätKleinwagen gerät auf die Gegenfahrbahn und rammt entgegenkommenden VW Passat - beide Fahrer werden lebensgefährlich verletzt - Feuerwehrleute befreien Verletzte mit technischem GerätKleinwagen gerät auf die Gegenfahrbahn und rammt entgegenkommenden VW Passat - beide Fahrer werden lebensgefährlich verletzt - Feuerwehrleute befreien Verletzte mit technischem GerätKleinwagen gerät auf die Gegenfahrbahn und rammt entgegenkommenden VW Passat - beide Fahrer werden lebensgefährlich verletzt - Feuerwehrleute befreien Verletzte mit technischem GerätKleinwagen gerät auf die Gegenfahrbahn und rammt entgegenkommenden VW Passat - beide Fahrer werden lebensgefährlich verletzt - Feuerwehrleute befreien Verletzte mit technischem GerätKleinwagen gerät auf die Gegenfahrbahn und rammt entgegenkommenden VW Passat - beide Fahrer werden lebensgefährlich verletzt - Feuerwehrleute befreien Verletzte mit technischem GerätKleinwagen gerät auf die Gegenfahrbahn und rammt entgegenkommenden VW Passat - beide Fahrer werden lebensgefährlich verletzt - Feuerwehrleute befreien Verletzte mit technischem GerätKleinwagen gerät auf die Gegenfahrbahn und rammt entgegenkommenden VW Passat - beide Fahrer werden lebensgefährlich verletzt - Feuerwehrleute befreien Verletzte mit technischem GerätKleinwagen gerät auf die Gegenfahrbahn und rammt entgegenkommenden VW Passat - beide Fahrer werden lebensgefährlich verletzt - Feuerwehrleute befreien Verletzte mit technischem GerätKleinwagen gerät auf die Gegenfahrbahn und rammt entgegenkommenden VW Passat - beide Fahrer werden lebensgefährlich verletzt - Feuerwehrleute befreien Verletzte mit technischem GerätKleinwagen gerät auf die Gegenfahrbahn und rammt entgegenkommenden VW Passat - beide Fahrer werden lebensgefährlich verletzt - Feuerwehrleute befreien Verletzte mit technischem Gerät

04.12.2015 | 15:00 Uhr | ID: 7431

Ort: NDS / B65 bei Bad Essen / LK Osnabrück

Kleinwagen gerät auf die Gegenfahrbahn und rammt entgegenkommenden VW Passat - beide Fahrer werden lebensgefährlich verletzt - Feuerwehrleute befreien Verletzte mit technischem Gerät

POL-OS: Bad Essen - Zwei lebensgefährlich Verletzte nach Unfall in Rabber
Bad Essen (ots) - Bei einem Unfall auf der B 65 (Mindener Straße) in Rabber, wurden am Freitagnachmittag zwei Personen lebensgefährlich verletzt. Ein 22-jähriger Autofahrer aus Bad Essen war gegen 14.50 Uhr auf der B 65 zwischen Rabber und Wittlage unterwegs, als er mit seinem Seat aus bislang ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn geriet. Dort stieß er frontal mit dem VW eines 59 Jahre alten Mannes aus Preußisch Oldendorf zusammen, der die B 65 in Richtung Wittlage befuhr. Die beiden Fahrzeugführer wurden in ihren Pkw eingeklemmt und noch in den Fahrzeugen von zwei Notärzten medizinisch versorgt, bevor sie durch die Feuerwehr befreit werden konnten. Die Männer wurden lebensgefährlich verletzt und mit Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser gebracht. Die Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der entstandene wirtschaftliche Totalschaden der Pkw wird mit ungefähr 10.000 Euro beziffert. Für die Unfallaufnahme und Bergung der Pkw musste die Bundesstraße bis ca. 17 Uhr voll gesperrt werden. Der Verkehr wurde abgeleitet.



| |