Nord-West-Media TV: News
Dienstag, 20.02.2018

Wir suchen Verstärkung für unser Team! Bewerben Sie sich jetzt bei Nord-West-Media als Videojournalist! Quereinsteiger willkommen -> mail@nwm-tv.de / (05431) 92 72 87 00


VW und Toyota prallen frontal ineinander – Feuerwehr muss 3 eingeklemmte Personen, darunter ein 11-jähriges Mädchen, aus den Fahrzeugen befreien – Insassen kommen schwer verletzt ins Krankenhaus – Rettungshubschrauber im EinsatzVW und Toyota prallen frontal ineinander – Feuerwehr muss 3 eingeklemmte Personen, darunter ein 11-jähriges Mädchen, aus den Fahrzeugen befreien – Insassen kommen schwer verletzt ins Krankenhaus – Rettungshubschrauber im EinsatzVW und Toyota prallen frontal ineinander – Feuerwehr muss 3 eingeklemmte Personen, darunter ein 11-jähriges Mädchen, aus den Fahrzeugen befreien – Insassen kommen schwer verletzt ins Krankenhaus – Rettungshubschrauber im EinsatzVW und Toyota prallen frontal ineinander – Feuerwehr muss 3 eingeklemmte Personen, darunter ein 11-jähriges Mädchen, aus den Fahrzeugen befreien – Insassen kommen schwer verletzt ins Krankenhaus – Rettungshubschrauber im EinsatzVW und Toyota prallen frontal ineinander – Feuerwehr muss 3 eingeklemmte Personen, darunter ein 11-jähriges Mädchen, aus den Fahrzeugen befreien – Insassen kommen schwer verletzt ins Krankenhaus – Rettungshubschrauber im EinsatzVW und Toyota prallen frontal ineinander – Feuerwehr muss 3 eingeklemmte Personen, darunter ein 11-jähriges Mädchen, aus den Fahrzeugen befreien – Insassen kommen schwer verletzt ins Krankenhaus – Rettungshubschrauber im Einsatz

12.03.2017 | 16:30 Uhr | ID: 9230

Ort: BB / B102 bei Rathenow / LK Havelland

Schwerer Verkehrsunfall auf der B102

VW und Toyota prallen frontal ineinander – Feuerwehr muss 3 eingeklemmte Personen, darunter ein 11-jähriges Mädchen, aus den Fahrzeugen befreien – Insassen kommen schwer verletzt ins Krankenhaus – Rettungshubschrauber im Einsatz

Landkreis Havelland, Bundesstraße 102, Rathenow- Hohenauen
Schwerer Verkehrsunfall Sonntag, 12.03.2017, 16:02 Uhr
Bei einem Verkehrsunfall am gestrigen Tag wurden drei Personen schwer verletzt. Nach derzeitigen Erkenntnissen geriet ein 38- Jähriger Toyotafahrer aus bislang ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr, wo es zur Kollision mit einem PKW VW kam. Der Toyotafahrer, sowie ein 11 jähriges Kind in dem Toyota wurden schwer verletzt, ebenso der Fahrer des VW, dessen Identität derzeit noch nicht geklärt ist. Die Verletzten wurden in Krankenhäuser gebracht, zwei von Ihnen mit Rettungshubschraubern. Zur Unfallermittlung wurde ein unabhängiger Gutachter hinzugezogen. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an. Beide Fahrzeuge wurden sichergestellt. Aufgrund des Unfalls musste die Bundesstraße längere Zeit voll gesperrt werden. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 35.000,- Euro.



| |