Nord-West-Media TV: News
Samstag, 24.02.2018

Wir suchen Verstärkung für unser Team! Bewerben Sie sich jetzt bei Nord-West-Media als Videojournalist! Quereinsteiger willkommen -> mail@nwm-tv.de / (05431) 92 72 87 00


Video
Wohnhaus und Autowerkstatt stehen beim Eintreffen der Feuerwehr im Vollbrand - Großaufgebot von Feuerwehr kann Totalschaden nicht mehr verhindern - Anwohner werden aufgefordert Fenster und Türen geschlossen zu haltenWohnhaus und Autowerkstatt stehen beim Eintreffen der Feuerwehr im Vollbrand - Großaufgebot von Feuerwehr kann Totalschaden nicht mehr verhindern - Anwohner werden aufgefordert Fenster und Türen geschlossen zu haltenWohnhaus und Autowerkstatt stehen beim Eintreffen der Feuerwehr im Vollbrand - Großaufgebot von Feuerwehr kann Totalschaden nicht mehr verhindern - Anwohner werden aufgefordert Fenster und Türen geschlossen zu haltenWohnhaus und Autowerkstatt stehen beim Eintreffen der Feuerwehr im Vollbrand - Großaufgebot von Feuerwehr kann Totalschaden nicht mehr verhindern - Anwohner werden aufgefordert Fenster und Türen geschlossen zu haltenWohnhaus und Autowerkstatt stehen beim Eintreffen der Feuerwehr im Vollbrand - Großaufgebot von Feuerwehr kann Totalschaden nicht mehr verhindern - Anwohner werden aufgefordert Fenster und Türen geschlossen zu haltenWohnhaus und Autowerkstatt stehen beim Eintreffen der Feuerwehr im Vollbrand - Großaufgebot von Feuerwehr kann Totalschaden nicht mehr verhindern - Anwohner werden aufgefordert Fenster und Türen geschlossen zu haltenWohnhaus und Autowerkstatt stehen beim Eintreffen der Feuerwehr im Vollbrand - Großaufgebot von Feuerwehr kann Totalschaden nicht mehr verhindern - Anwohner werden aufgefordert Fenster und Türen geschlossen zu haltenWohnhaus und Autowerkstatt stehen beim Eintreffen der Feuerwehr im Vollbrand - Großaufgebot von Feuerwehr kann Totalschaden nicht mehr verhindern - Anwohner werden aufgefordert Fenster und Türen geschlossen zu haltenWohnhaus und Autowerkstatt stehen beim Eintreffen der Feuerwehr im Vollbrand - Großaufgebot von Feuerwehr kann Totalschaden nicht mehr verhindern - Anwohner werden aufgefordert Fenster und Türen geschlossen zu haltenWohnhaus und Autowerkstatt stehen beim Eintreffen der Feuerwehr im Vollbrand - Großaufgebot von Feuerwehr kann Totalschaden nicht mehr verhindern - Anwohner werden aufgefordert Fenster und Türen geschlossen zu haltenWohnhaus und Autowerkstatt stehen beim Eintreffen der Feuerwehr im Vollbrand - Großaufgebot von Feuerwehr kann Totalschaden nicht mehr verhindern - Anwohner werden aufgefordert Fenster und Türen geschlossen zu haltenWohnhaus und Autowerkstatt stehen beim Eintreffen der Feuerwehr im Vollbrand - Großaufgebot von Feuerwehr kann Totalschaden nicht mehr verhindern - Anwohner werden aufgefordert Fenster und Türen geschlossen zu haltenWohnhaus und Autowerkstatt stehen beim Eintreffen der Feuerwehr im Vollbrand - Großaufgebot von Feuerwehr kann Totalschaden nicht mehr verhindern - Anwohner werden aufgefordert Fenster und Türen geschlossen zu haltenWohnhaus und Autowerkstatt stehen beim Eintreffen der Feuerwehr im Vollbrand - Großaufgebot von Feuerwehr kann Totalschaden nicht mehr verhindern - Anwohner werden aufgefordert Fenster und Türen geschlossen zu haltenWohnhaus und Autowerkstatt stehen beim Eintreffen der Feuerwehr im Vollbrand - Großaufgebot von Feuerwehr kann Totalschaden nicht mehr verhindern - Anwohner werden aufgefordert Fenster und Türen geschlossen zu haltenWohnhaus und Autowerkstatt stehen beim Eintreffen der Feuerwehr im Vollbrand - Großaufgebot von Feuerwehr kann Totalschaden nicht mehr verhindern - Anwohner werden aufgefordert Fenster und Türen geschlossen zu haltenWohnhaus und Autowerkstatt stehen beim Eintreffen der Feuerwehr im Vollbrand - Großaufgebot von Feuerwehr kann Totalschaden nicht mehr verhindern - Anwohner werden aufgefordert Fenster und Türen geschlossen zu haltenWohnhaus und Autowerkstatt stehen beim Eintreffen der Feuerwehr im Vollbrand - Großaufgebot von Feuerwehr kann Totalschaden nicht mehr verhindern - Anwohner werden aufgefordert Fenster und Türen geschlossen zu haltenWohnhaus und Autowerkstatt stehen beim Eintreffen der Feuerwehr im Vollbrand - Großaufgebot von Feuerwehr kann Totalschaden nicht mehr verhindern - Anwohner werden aufgefordert Fenster und Türen geschlossen zu haltenWohnhaus und Autowerkstatt stehen beim Eintreffen der Feuerwehr im Vollbrand - Großaufgebot von Feuerwehr kann Totalschaden nicht mehr verhindern - Anwohner werden aufgefordert Fenster und Türen geschlossen zu haltenWohnhaus und Autowerkstatt stehen beim Eintreffen der Feuerwehr im Vollbrand - Großaufgebot von Feuerwehr kann Totalschaden nicht mehr verhindern - Anwohner werden aufgefordert Fenster und Türen geschlossen zu haltenWohnhaus und Autowerkstatt stehen beim Eintreffen der Feuerwehr im Vollbrand - Großaufgebot von Feuerwehr kann Totalschaden nicht mehr verhindern - Anwohner werden aufgefordert Fenster und Türen geschlossen zu haltenWohnhaus und Autowerkstatt stehen beim Eintreffen der Feuerwehr im Vollbrand - Großaufgebot von Feuerwehr kann Totalschaden nicht mehr verhindern - Anwohner werden aufgefordert Fenster und Türen geschlossen zu haltenWohnhaus und Autowerkstatt stehen beim Eintreffen der Feuerwehr im Vollbrand - Großaufgebot von Feuerwehr kann Totalschaden nicht mehr verhindern - Anwohner werden aufgefordert Fenster und Türen geschlossen zu haltenWohnhaus und Autowerkstatt stehen beim Eintreffen der Feuerwehr im Vollbrand - Großaufgebot von Feuerwehr kann Totalschaden nicht mehr verhindern - Anwohner werden aufgefordert Fenster und Türen geschlossen zu haltenWohnhaus und Autowerkstatt stehen beim Eintreffen der Feuerwehr im Vollbrand - Großaufgebot von Feuerwehr kann Totalschaden nicht mehr verhindern - Anwohner werden aufgefordert Fenster und Türen geschlossen zu haltenWohnhaus und Autowerkstatt stehen beim Eintreffen der Feuerwehr im Vollbrand - Großaufgebot von Feuerwehr kann Totalschaden nicht mehr verhindern - Anwohner werden aufgefordert Fenster und Türen geschlossen zu haltenWohnhaus und Autowerkstatt stehen beim Eintreffen der Feuerwehr im Vollbrand - Großaufgebot von Feuerwehr kann Totalschaden nicht mehr verhindern - Anwohner werden aufgefordert Fenster und Türen geschlossen zu haltenWohnhaus und Autowerkstatt stehen beim Eintreffen der Feuerwehr im Vollbrand - Großaufgebot von Feuerwehr kann Totalschaden nicht mehr verhindern - Anwohner werden aufgefordert Fenster und Türen geschlossen zu haltenWohnhaus und Autowerkstatt stehen beim Eintreffen der Feuerwehr im Vollbrand - Großaufgebot von Feuerwehr kann Totalschaden nicht mehr verhindern - Anwohner werden aufgefordert Fenster und Türen geschlossen zu haltenWohnhaus und Autowerkstatt stehen beim Eintreffen der Feuerwehr im Vollbrand - Großaufgebot von Feuerwehr kann Totalschaden nicht mehr verhindern - Anwohner werden aufgefordert Fenster und Türen geschlossen zu haltenWohnhaus und Autowerkstatt stehen beim Eintreffen der Feuerwehr im Vollbrand - Großaufgebot von Feuerwehr kann Totalschaden nicht mehr verhindern - Anwohner werden aufgefordert Fenster und Türen geschlossen zu haltenWohnhaus und Autowerkstatt stehen beim Eintreffen der Feuerwehr im Vollbrand - Großaufgebot von Feuerwehr kann Totalschaden nicht mehr verhindern - Anwohner werden aufgefordert Fenster und Türen geschlossen zu halten

18.08.2017 | 13:00 Uhr | ID: 9822

Ort: NDS / Bramsche / LK Osnabrück

Wohnhaus und Autowerkstatt stehen beim Eintreffen der Feuerwehr im Vollbrand - Großaufgebot von Feuerwehr kann Totalschaden nicht mehr verhindern - Anwohner werden aufgefordert Fenster und Türen geschlossen zu halten

POL-OS: Bramsche: Gebäudekomplex geriet in Brand
Bramsche (ots) - Ein aus Werkstatt und unbewohntem Einfamilienhaus bestehender Gebäudekomplex in der Jägerstraße geriet am Freitagmittag in Brand. Bei Arbeiten mit einem Gasbrenner geriet gegen 12.55 Uhr vermutlich die Dämmung des als Werkstatt genutzten hölzernen Nebengebäudes in Brand. Der mutmaßliche Verursacher versuchte noch vergeblich das Feuer zu löschen, blieb aber erfolglos und alarmierte die Feuerwehr. Die Einsatzkräfte aus Bramsche, Epe und Engter waren zwar schnell vor Ort, konnten aber letztendlich nicht mehr verhindern, dass das Gebäude mit drei darin abgestellten Autos sowie das direkt anschließende Wohnhaus komplett abbrannten. Wegen der sehr starken Rauchentwicklung wurden die Anwohner durch Rundfunk-und Lautsprecherdurchsagen gewarnt. Die Polizei nahm noch während der Löscharbeiten die Ermittlungen zur Brandursache auf. Der durch das Feuer entstandene Schaden kann noch nicht beziffert werden.



| |