Nord-West-Media TV: 08.01.2014 - 3-köpfige Familie bemerkt Feuer im ausgebauten Dachgeschoss - Bewohner können Haus unverletzt verlassen - Feuerwehr kann Brand rasch ablöschen - Schaden im 5-stelligen Bereich erwartet
Montag, 20.11.2017

Wir suchen Verstärkung für unser Team! Bewerben Sie sich jetzt bei Nord-West-Media als Videojournalist! Quereinsteiger willkommen -> mail@nwm-tv.de / (05431) 92 72 87 00


3-köpfige Familie bemerkt Feuer im ausgebauten Dachgeschoss - Bewohner können Haus unverletzt verlassen - Feuerwehr kann Brand rasch ablöschen - Schaden im 5-stelligen Bereich erwartet3-köpfige Familie bemerkt Feuer im ausgebauten Dachgeschoss - Bewohner können Haus unverletzt verlassen - Feuerwehr kann Brand rasch ablöschen - Schaden im 5-stelligen Bereich erwartet3-köpfige Familie bemerkt Feuer im ausgebauten Dachgeschoss - Bewohner können Haus unverletzt verlassen - Feuerwehr kann Brand rasch ablöschen - Schaden im 5-stelligen Bereich erwartet3-köpfige Familie bemerkt Feuer im ausgebauten Dachgeschoss - Bewohner können Haus unverletzt verlassen - Feuerwehr kann Brand rasch ablöschen - Schaden im 5-stelligen Bereich erwartet3-köpfige Familie bemerkt Feuer im ausgebauten Dachgeschoss - Bewohner können Haus unverletzt verlassen - Feuerwehr kann Brand rasch ablöschen - Schaden im 5-stelligen Bereich erwartet3-köpfige Familie bemerkt Feuer im ausgebauten Dachgeschoss - Bewohner können Haus unverletzt verlassen - Feuerwehr kann Brand rasch ablöschen - Schaden im 5-stelligen Bereich erwartet3-köpfige Familie bemerkt Feuer im ausgebauten Dachgeschoss - Bewohner können Haus unverletzt verlassen - Feuerwehr kann Brand rasch ablöschen - Schaden im 5-stelligen Bereich erwartet3-köpfige Familie bemerkt Feuer im ausgebauten Dachgeschoss - Bewohner können Haus unverletzt verlassen - Feuerwehr kann Brand rasch ablöschen - Schaden im 5-stelligen Bereich erwartet3-köpfige Familie bemerkt Feuer im ausgebauten Dachgeschoss - Bewohner können Haus unverletzt verlassen - Feuerwehr kann Brand rasch ablöschen - Schaden im 5-stelligen Bereich erwartet3-köpfige Familie bemerkt Feuer im ausgebauten Dachgeschoss - Bewohner können Haus unverletzt verlassen - Feuerwehr kann Brand rasch ablöschen - Schaden im 5-stelligen Bereich erwartet3-köpfige Familie bemerkt Feuer im ausgebauten Dachgeschoss - Bewohner können Haus unverletzt verlassen - Feuerwehr kann Brand rasch ablöschen - Schaden im 5-stelligen Bereich erwartet3-köpfige Familie bemerkt Feuer im ausgebauten Dachgeschoss - Bewohner können Haus unverletzt verlassen - Feuerwehr kann Brand rasch ablöschen - Schaden im 5-stelligen Bereich erwartet3-köpfige Familie bemerkt Feuer im ausgebauten Dachgeschoss - Bewohner können Haus unverletzt verlassen - Feuerwehr kann Brand rasch ablöschen - Schaden im 5-stelligen Bereich erwartet3-köpfige Familie bemerkt Feuer im ausgebauten Dachgeschoss - Bewohner können Haus unverletzt verlassen - Feuerwehr kann Brand rasch ablöschen - Schaden im 5-stelligen Bereich erwartet3-köpfige Familie bemerkt Feuer im ausgebauten Dachgeschoss - Bewohner können Haus unverletzt verlassen - Feuerwehr kann Brand rasch ablöschen - Schaden im 5-stelligen Bereich erwartet3-köpfige Familie bemerkt Feuer im ausgebauten Dachgeschoss - Bewohner können Haus unverletzt verlassen - Feuerwehr kann Brand rasch ablöschen - Schaden im 5-stelligen Bereich erwartet3-köpfige Familie bemerkt Feuer im ausgebauten Dachgeschoss - Bewohner können Haus unverletzt verlassen - Feuerwehr kann Brand rasch ablöschen - Schaden im 5-stelligen Bereich erwartet3-köpfige Familie bemerkt Feuer im ausgebauten Dachgeschoss - Bewohner können Haus unverletzt verlassen - Feuerwehr kann Brand rasch ablöschen - Schaden im 5-stelligen Bereich erwartet3-köpfige Familie bemerkt Feuer im ausgebauten Dachgeschoss - Bewohner können Haus unverletzt verlassen - Feuerwehr kann Brand rasch ablöschen - Schaden im 5-stelligen Bereich erwartet3-köpfige Familie bemerkt Feuer im ausgebauten Dachgeschoss - Bewohner können Haus unverletzt verlassen - Feuerwehr kann Brand rasch ablöschen - Schaden im 5-stelligen Bereich erwartet3-köpfige Familie bemerkt Feuer im ausgebauten Dachgeschoss - Bewohner können Haus unverletzt verlassen - Feuerwehr kann Brand rasch ablöschen - Schaden im 5-stelligen Bereich erwartet3-köpfige Familie bemerkt Feuer im ausgebauten Dachgeschoss - Bewohner können Haus unverletzt verlassen - Feuerwehr kann Brand rasch ablöschen - Schaden im 5-stelligen Bereich erwartet3-köpfige Familie bemerkt Feuer im ausgebauten Dachgeschoss - Bewohner können Haus unverletzt verlassen - Feuerwehr kann Brand rasch ablöschen - Schaden im 5-stelligen Bereich erwartet3-köpfige Familie bemerkt Feuer im ausgebauten Dachgeschoss - Bewohner können Haus unverletzt verlassen - Feuerwehr kann Brand rasch ablöschen - Schaden im 5-stelligen Bereich erwartet3-köpfige Familie bemerkt Feuer im ausgebauten Dachgeschoss - Bewohner können Haus unverletzt verlassen - Feuerwehr kann Brand rasch ablöschen - Schaden im 5-stelligen Bereich erwartet3-köpfige Familie bemerkt Feuer im ausgebauten Dachgeschoss - Bewohner können Haus unverletzt verlassen - Feuerwehr kann Brand rasch ablöschen - Schaden im 5-stelligen Bereich erwartet

08.01.2014 | 23:30 Uhr | ID: 5188

Ort: NRW / Lienen / Kreis Steinfurt

3-köpfige Familie bemerkt Feuer im ausgebauten Dachgeschoss - Bewohner können Haus unverletzt verlassen - Feuerwehr kann Brand rasch ablöschen - Schaden im 5-stelligen Bereich erwartet

Meldung der Polizei: Brand in einem Wohnhaus
Die Bewohnerin eines Hauses an der Diekesbreede ist am späten Mittwochabend (08.01.2014), gegen 23.20 Uhr, durch seltsame Geräusche aufgeschreckt worden. Als die Frau den Hausflur betrat, stellte sie dort bereits Rauch fest und sah dann ein offenes Feuer im Dachbodenbereich. Sofort informierte sie die weiteren Bewohner, sodass alle Personen das freistehende Einfamilienhaus verlassen und sich in Sicherheit bringen konnten. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr begannen sofort mit der Brandbekämpfung. Das Feuer hatte sich inzwischen auf den gesamten Dachboden ausgebreitet. Die Feuerwehr konnte den Brand löschen. Nach ersten vorsichtigen Schätzungen ist an dem Wohngebäude ein Sachschaden in Höhe von mehr als 50.000 Euro entstanden. Die Polizei hat am Brandort, der beschlagnahmt worden war, Untersuchungen durchgeführt. Nach derzeitigem Ermittlungsstand muss von einem technischen Defekt als Brandursache ausgegangen werden.



| |