Freitag, 19.04.2019

Wir suchen Verstärkung für unser Team! Bewerben Sie sich jetzt bei Nord-West-Media als Videojournalist! Quereinsteiger willkommen -> mail@nwm-tv.de / (05431) 92 72 87 00


VideoVideoVideo
Betrunkener und offenbar viel zu schneller PKW Fahrer rammt querenden Peugeot - 31-jährige Fahrerin wird mit lebensgefährlichen Verletzungen im Fahrzeug eingeklemmt - Frau stirbt im KrankenhausBetrunkener und offenbar viel zu schneller PKW Fahrer rammt querenden Peugeot - 31-jährige Fahrerin wird mit lebensgefährlichen Verletzungen im Fahrzeug eingeklemmt - Frau stirbt im KrankenhausBetrunkener und offenbar viel zu schneller PKW Fahrer rammt querenden Peugeot - 31-jährige Fahrerin wird mit lebensgefährlichen Verletzungen im Fahrzeug eingeklemmt - Frau stirbt im KrankenhausBetrunkener und offenbar viel zu schneller PKW Fahrer rammt querenden Peugeot - 31-jährige Fahrerin wird mit lebensgefährlichen Verletzungen im Fahrzeug eingeklemmt - Frau stirbt im KrankenhausBetrunkener und offenbar viel zu schneller PKW Fahrer rammt querenden Peugeot - 31-jährige Fahrerin wird mit lebensgefährlichen Verletzungen im Fahrzeug eingeklemmt - Frau stirbt im KrankenhausBetrunkener und offenbar viel zu schneller PKW Fahrer rammt querenden Peugeot - 31-jährige Fahrerin wird mit lebensgefährlichen Verletzungen im Fahrzeug eingeklemmt - Frau stirbt im KrankenhausBetrunkener und offenbar viel zu schneller PKW Fahrer rammt querenden Peugeot - 31-jährige Fahrerin wird mit lebensgefährlichen Verletzungen im Fahrzeug eingeklemmt - Frau stirbt im KrankenhausBetrunkener und offenbar viel zu schneller PKW Fahrer rammt querenden Peugeot - 31-jährige Fahrerin wird mit lebensgefährlichen Verletzungen im Fahrzeug eingeklemmt - Frau stirbt im KrankenhausBetrunkener und offenbar viel zu schneller PKW Fahrer rammt querenden Peugeot - 31-jährige Fahrerin wird mit lebensgefährlichen Verletzungen im Fahrzeug eingeklemmt - Frau stirbt im KrankenhausBetrunkener und offenbar viel zu schneller PKW Fahrer rammt querenden Peugeot - 31-jährige Fahrerin wird mit lebensgefährlichen Verletzungen im Fahrzeug eingeklemmt - Frau stirbt im KrankenhausBetrunkener und offenbar viel zu schneller PKW Fahrer rammt querenden Peugeot - 31-jährige Fahrerin wird mit lebensgefährlichen Verletzungen im Fahrzeug eingeklemmt - Frau stirbt im KrankenhausBetrunkener und offenbar viel zu schneller PKW Fahrer rammt querenden Peugeot - 31-jährige Fahrerin wird mit lebensgefährlichen Verletzungen im Fahrzeug eingeklemmt - Frau stirbt im KrankenhausBetrunkener und offenbar viel zu schneller PKW Fahrer rammt querenden Peugeot - 31-jährige Fahrerin wird mit lebensgefährlichen Verletzungen im Fahrzeug eingeklemmt - Frau stirbt im KrankenhausBetrunkener und offenbar viel zu schneller PKW Fahrer rammt querenden Peugeot - 31-jährige Fahrerin wird mit lebensgefährlichen Verletzungen im Fahrzeug eingeklemmt - Frau stirbt im KrankenhausBetrunkener und offenbar viel zu schneller PKW Fahrer rammt querenden Peugeot - 31-jährige Fahrerin wird mit lebensgefährlichen Verletzungen im Fahrzeug eingeklemmt - Frau stirbt im KrankenhausBetrunkener und offenbar viel zu schneller PKW Fahrer rammt querenden Peugeot - 31-jährige Fahrerin wird mit lebensgefährlichen Verletzungen im Fahrzeug eingeklemmt - Frau stirbt im KrankenhausBetrunkener und offenbar viel zu schneller PKW Fahrer rammt querenden Peugeot - 31-jährige Fahrerin wird mit lebensgefährlichen Verletzungen im Fahrzeug eingeklemmt - Frau stirbt im KrankenhausBetrunkener und offenbar viel zu schneller PKW Fahrer rammt querenden Peugeot - 31-jährige Fahrerin wird mit lebensgefährlichen Verletzungen im Fahrzeug eingeklemmt - Frau stirbt im KrankenhausBetrunkener und offenbar viel zu schneller PKW Fahrer rammt querenden Peugeot - 31-jährige Fahrerin wird mit lebensgefährlichen Verletzungen im Fahrzeug eingeklemmt - Frau stirbt im KrankenhausBetrunkener und offenbar viel zu schneller PKW Fahrer rammt querenden Peugeot - 31-jährige Fahrerin wird mit lebensgefährlichen Verletzungen im Fahrzeug eingeklemmt - Frau stirbt im KrankenhausBetrunkener und offenbar viel zu schneller PKW Fahrer rammt querenden Peugeot - 31-jährige Fahrerin wird mit lebensgefährlichen Verletzungen im Fahrzeug eingeklemmt - Frau stirbt im KrankenhausBetrunkener und offenbar viel zu schneller PKW Fahrer rammt querenden Peugeot - 31-jährige Fahrerin wird mit lebensgefährlichen Verletzungen im Fahrzeug eingeklemmt - Frau stirbt im KrankenhausBetrunkener und offenbar viel zu schneller PKW Fahrer rammt querenden Peugeot - 31-jährige Fahrerin wird mit lebensgefährlichen Verletzungen im Fahrzeug eingeklemmt - Frau stirbt im KrankenhausBetrunkener und offenbar viel zu schneller PKW Fahrer rammt querenden Peugeot - 31-jährige Fahrerin wird mit lebensgefährlichen Verletzungen im Fahrzeug eingeklemmt - Frau stirbt im KrankenhausBetrunkener und offenbar viel zu schneller PKW Fahrer rammt querenden Peugeot - 31-jährige Fahrerin wird mit lebensgefährlichen Verletzungen im Fahrzeug eingeklemmt - Frau stirbt im KrankenhausBetrunkener und offenbar viel zu schneller PKW Fahrer rammt querenden Peugeot - 31-jährige Fahrerin wird mit lebensgefährlichen Verletzungen im Fahrzeug eingeklemmt - Frau stirbt im Krankenhaus

30.01.2018 | 22:55 Uhr | ID: 10491

Ort: NRW / Münster

Schwerer Verkehrsunfall unter Alkohol mit einer Toten

Betrunkener und offenbar viel zu schneller PKW Fahrer rammt querenden Peugeot - 31-jährige Fahrerin wird mit lebensgefährlichen Verletzungen im Fahrzeug eingeklemmt - Frau stirbt im Krankenhaus

Meldung der Staatsanwaltschaft Münster (20.02.2018): Nach tödlichem Verkehrsunfall - Verursacher wegen Körperverletzung mit Todesfolge in Untersuchungshaft
Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Münster und des Polizeipräsidiums Münster
Am Abend des 30. Januar fuhr ein 28-jähriger Autofahrer unter Alkoholeinfluss und mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit über die Warendorfer Straße stadtauswärts. In Höhe der Friedensstraße kollidierte er mit dem Fahrzeug einer 31-jährigen Frau, die an den Unfallfolgen verstarb. "Der Beschuldigte ist dringend verdächtig, sein Fahrzeug auf einer innerstädtischen Straße derart beschleunigt zu haben, dass er mit mehr als 110 km/h gegen das Fahrzeug der getöteten Frau prallte", erläutere Oberstaatsanwalt Martin Botzenhardt heute (20.2.) in Münster. "Außerdem hätte er die Fahrt aufgrund seiner erheblichen Alkoholisierung erst gar nicht antreten dürfen." Das Institut für Rechtsmedizin hatte die unmittelbar nach dem Unfall entnommene Blutprobe ausgewertet und dabei einen Blutalkoholgehalt von 1,36 Promille festgestellt. Die Staatsanwaltschaft ordnet die Tat als Körperverletzung mit Todesfolge und als vorsätzliche Straßenverkehrsgefährdung ein, da der Beschuldigte durch seine Fahrweise grob verkehrswidrig und rücksichtlos gehandelt haben soll. "Aufgrund der zu erwartenden hohen Freiheitsstrafe und unzureichenden sozialen Bindungen besteht nach Auffassung der Staatsanwaltschaft die konkrete Gefahr, dass sich der Beschuldigte dem Strafverfahren durch Flucht entzieht", erklärte der Oberstaatsanwalt weiter. "Die Staatsanwaltschaft Münster hat daher beim Amtsgericht einen Haftbefehl beantragt."
Polizeibeamte nahmen den 28-jährigen Münsteraner am gestrigen Tag (19.02.) in seiner Wohnung fest. Eine Haftrichterin des Amtsgerichts Münster folgte dem Antrag der Staatsanwaltschaft und ordnete die Untersuchungshaft an.
-

POL-MS: Schwerer Verkehrsunfall unter Alkohol mit einer Toten
Münster-Mauritz (ots) - Am späten Dienstagabend ereignete sich gegen 22:55 Uhr ein folgenschwerer Verkehrsunfall auf der Warendorfer Straße. Eine 31-jährige Frau aus Münster wollte mit ihrem PKW von der Friedensstraße nach links in die Warendorfer Straße abbiegen. Dabei wurde sie von einem 28 Jahre alten Mann aus Münster übersehen, der die Warendorfer Straße mit seinem PKW stadtauswärts befuhr. Es kam zur Kollision, durch die die Frau in ihrem PKW eingeklemmt und technisch durch die Feuerwehr Münster geborgen werden musste. Durchgängig wurde die lebensgefährlich Verletzte notärztlich versorgt und der UNI-Klinik Münster zugeführt. Dort erlag sie kurz nach Mitternacht ihren Verletzungen. Bei dem anderen Beteiligten wurde festgestellt, dass er unter dem Einfluss alkoholischer Getränke stand. Daher wurde nach einer Blutprobenentnahme der Führerschein sichergestellt. Beide beteiligten Fahrzeuge wurden sichergestellt, der Sachschaden wird auf ca 25.000 Euro geschätzt. Die Warendorfer Straße war während der Unfallaufnahme in beiden Richtungen bis 02:00 Uhr gesperrt.