Sonntag, 17.02.2019

Wir suchen Verstärkung für unser Team! Bewerben Sie sich jetzt bei Nord-West-Media als Videojournalist! Quereinsteiger willkommen -> mail@nwm-tv.de / (05431) 92 72 87 00


PKW verliert auf Bahnübergang einen Anhänger – Nachfolgender PKW prallt mit dem Anhänger zusammenPKW verliert auf Bahnübergang einen Anhänger – Nachfolgender PKW prallt mit dem Anhänger zusammenPKW verliert auf Bahnübergang einen Anhänger – Nachfolgender PKW prallt mit dem Anhänger zusammenPKW verliert auf Bahnübergang einen Anhänger – Nachfolgender PKW prallt mit dem Anhänger zusammen

22.09.2018 | 08:10 Uhr | ID: 11608

Ort: NDS / Bad Iburg / LK Osnabrück

PKW verliert auf Bahnübergang einen Anhänger – Nachfolgender PKW prallt mit dem Anhänger zusammen

Meldung der Polizei: Anhänger löst sich auf Bahnübergang
Beim Überfahren der Bahnschienen auf der Laerer Straße ereignet sich am Samstagmorgen gegen 8 Uhr ein Unfall, bei dem es zu hohem Sachschaden kam. Ein 53-jähriger Mann fuhr mit seinem Volvo V70 und Anhänger auf der Laerer Straße in Richtung Iburg. Aus noch unbekannten Gründen löste sich beim Überfahren der Schienen der Anhänger von dem Zugfahrzeug und geriet auf die Gegenfahrbahn, wo er frontal mit einem  entgegenkommenden Dacia Duster zusammenprallte. Der Dacia, der von einem 49-jährigen Mann gesteuert wurde, drehte sich und prallte gegen die Schrankenanlage und die Gleisampel. Das Auto stellt einen Totalschaden dar. Personen wurden bei dem Unfall nicht verletzt, der entstandene Sachschaden wird auf ca. 20.000 Euro geschätzt. Die Halbschranke des Bahnübergangs und die Gleisampel wurden beschädigt, der Zugverkehr wurde auf der wenig befahrenen Strecke eingestellt. Bis zur Reparatur wird ein Streckenposten die Sicherheit gewährleisten. In dem Kofferraum des Dacia befand sich ein Hund, der nach der Kollision durch die zerbrochene Heckscheibe sprang und davonlief. Gegen Mittag hatte der Hundebesitzer sein Tier wiedergefunden. Der Hund war verletzt, ob diese Verletzungen von dem Unfall stammen ist noch unklar.