Freitag, 22.03.2019

Wir suchen Verstärkung für unser Team! Bewerben Sie sich jetzt bei Nord-West-Media als Videojournalist! Quereinsteiger willkommen -> mail@nwm-tv.de / (05431) 92 72 87 00


Großangelegte Übung: Busunfall mit 25 Verletzten - weitere 2 PKW involviert - Personen schwer eingeklemmt - Zusammenarbeit zwischen Rettungsdienst, Feuerwehr, Polizei und Krankenhaus werden geübtGroßangelegte Übung: Busunfall mit 25 Verletzten - weitere 2 PKW involviert - Personen schwer eingeklemmt - Zusammenarbeit zwischen Rettungsdienst, Feuerwehr, Polizei und Krankenhaus werden geübtGroßangelegte Übung: Busunfall mit 25 Verletzten - weitere 2 PKW involviert - Personen schwer eingeklemmt - Zusammenarbeit zwischen Rettungsdienst, Feuerwehr, Polizei und Krankenhaus werden geübtGroßangelegte Übung: Busunfall mit 25 Verletzten - weitere 2 PKW involviert - Personen schwer eingeklemmt - Zusammenarbeit zwischen Rettungsdienst, Feuerwehr, Polizei und Krankenhaus werden geübtGroßangelegte Übung: Busunfall mit 25 Verletzten - weitere 2 PKW involviert - Personen schwer eingeklemmt - Zusammenarbeit zwischen Rettungsdienst, Feuerwehr, Polizei und Krankenhaus werden geübtGroßangelegte Übung: Busunfall mit 25 Verletzten - weitere 2 PKW involviert - Personen schwer eingeklemmt - Zusammenarbeit zwischen Rettungsdienst, Feuerwehr, Polizei und Krankenhaus werden geübtGroßangelegte Übung: Busunfall mit 25 Verletzten - weitere 2 PKW involviert - Personen schwer eingeklemmt - Zusammenarbeit zwischen Rettungsdienst, Feuerwehr, Polizei und Krankenhaus werden geübtGroßangelegte Übung: Busunfall mit 25 Verletzten - weitere 2 PKW involviert - Personen schwer eingeklemmt - Zusammenarbeit zwischen Rettungsdienst, Feuerwehr, Polizei und Krankenhaus werden geübtGroßangelegte Übung: Busunfall mit 25 Verletzten - weitere 2 PKW involviert - Personen schwer eingeklemmt - Zusammenarbeit zwischen Rettungsdienst, Feuerwehr, Polizei und Krankenhaus werden geübtGroßangelegte Übung: Busunfall mit 25 Verletzten - weitere 2 PKW involviert - Personen schwer eingeklemmt - Zusammenarbeit zwischen Rettungsdienst, Feuerwehr, Polizei und Krankenhaus werden geübtGroßangelegte Übung: Busunfall mit 25 Verletzten - weitere 2 PKW involviert - Personen schwer eingeklemmt - Zusammenarbeit zwischen Rettungsdienst, Feuerwehr, Polizei und Krankenhaus werden geübtGroßangelegte Übung: Busunfall mit 25 Verletzten - weitere 2 PKW involviert - Personen schwer eingeklemmt - Zusammenarbeit zwischen Rettungsdienst, Feuerwehr, Polizei und Krankenhaus werden geübtGroßangelegte Übung: Busunfall mit 25 Verletzten - weitere 2 PKW involviert - Personen schwer eingeklemmt - Zusammenarbeit zwischen Rettungsdienst, Feuerwehr, Polizei und Krankenhaus werden geübtGroßangelegte Übung: Busunfall mit 25 Verletzten - weitere 2 PKW involviert - Personen schwer eingeklemmt - Zusammenarbeit zwischen Rettungsdienst, Feuerwehr, Polizei und Krankenhaus werden geübt

01.12.2018 | 09:00 Uhr | ID: 11882

Ort: NDS / Melle / LK Osnabrück

Großangelegte Übung: Busunfall mit 25 Verletzten - weitere 2 PKW involviert - Personen schwer eingeklemmt - Zusammenarbeit zwischen Rettungsdienst, Feuerwehr, Polizei und Krankenhaus werden geübt

Vorbereitet sein auf den Ernstfall: Bei einer Großübung von Feuerwehr und Rettungsdiensten des Landkreises Osnabrück wird ein Busunglück nachgestellt. Dafür ist die L83 (Huntetalstraße Melle/ Buersche Straße Bad Essen) zwischen Barkhausen und Markendorf Buer voll gesperrt. Bei der groß angelegten Katastrophenschutzübung wird die Zusammenarbeit und der Einsatz der Freiwilligen Feuerwehren Feuerwehren Markendorf, Buer, Tittingdorf, Melle-Mitte und Bad Essen erprobt. Zudem sind auch die Rettungsdienste des Deutschen Roten Kreuzes und der Malteser beteiligt. Inhalt der Übung ist ein Busunglück, bei dem ein Reisebus mit rund 20 Fahrgästen an der Huntetalstraße von der Straße abgekommen und umgekippt ist. Zwei PKW sollen an dem Unfall beteiligt gewesen sein, einer der PKW hatte Feuer gefangen. Neben Befreiung, Versorgung und Betreuung der Unfall-Opfer sollen auch Transport und Versorgung in der Niels-Stensen-Klinik im Christlichen Klinikum Melle geübt werden. Die Übung wurde vom Fachdienst Ordnung des Landkreises Osnabrück sowie der Feuerwehr Melle und dem Christlichen Klinikum Melle geplant und ausgearbeitet. Mit dieser Übung wird die Zusammenarbeit der Einsatzkräfte geübt und der Einsatz im den Ernstfall erprobt.