Sonntag, 17.02.2019

Wir suchen Verstärkung für unser Team! Bewerben Sie sich jetzt bei Nord-West-Media als Videojournalist! Quereinsteiger willkommen -> mail@nwm-tv.de / (05431) 92 72 87 00


VideoVideoVideoVideo
Schwere Gasexplosionen in einer Holzhütte auf einem Campingplatz - eine Person mit schwersten Verletzungen aus den Trümmern gerettet - Rettungshubschrauber im EinsatzSchwere Gasexplosionen in einer Holzhütte auf einem Campingplatz - eine Person mit schwersten Verletzungen aus den Trümmern gerettet - Rettungshubschrauber im EinsatzSchwere Gasexplosionen in einer Holzhütte auf einem Campingplatz - eine Person mit schwersten Verletzungen aus den Trümmern gerettet - Rettungshubschrauber im EinsatzSchwere Gasexplosionen in einer Holzhütte auf einem Campingplatz - eine Person mit schwersten Verletzungen aus den Trümmern gerettet - Rettungshubschrauber im EinsatzSchwere Gasexplosionen in einer Holzhütte auf einem Campingplatz - eine Person mit schwersten Verletzungen aus den Trümmern gerettet - Rettungshubschrauber im EinsatzSchwere Gasexplosionen in einer Holzhütte auf einem Campingplatz - eine Person mit schwersten Verletzungen aus den Trümmern gerettet - Rettungshubschrauber im EinsatzSchwere Gasexplosionen in einer Holzhütte auf einem Campingplatz - eine Person mit schwersten Verletzungen aus den Trümmern gerettet - Rettungshubschrauber im Einsatz

10.02.2019 | 16:50 Uhr | ID: 12177

Ort: NDS / Freren / LK Emsland

Schwere Gasexplosionen in einer Holzhütte auf einem Campingplatz - eine Person mit schwersten Verletzungen aus den Trümmern gerettet - Rettungshubschrauber im Einsatz

Mitteilung der Polizei:

Hütte auf Campingplatz explodiert

Bei der Explosion einer Holzhütte auf dem Campingplatz an der Straße Zu den Hünensteinen wurde gestern Nachmittag ein 46-jähriger Mann lebensgefährlich verletzt. Vor der Detonation bemerkte die Schwester des Mannes Gasgeruch in der Hütte. Das Gas strömte vermutlich aus einem Katalytofen aus. Gemeinsam mit ihrem Bruder öffnete sie die Fenster, damit das Gas entweichen konnte. Anschließend verließ sie die Hütte. Wenige Minuten später kam es zu einer Detonation, bei der die Hütte vollständig zerstört wurde. Der 46-jährige Bewohner erlitt dabei lebensgefährliche Verletzungen, er wurde ins Krankenhaus nach Lingen gebracht. Unmittelbar vor der Detonation hatte der Mann sich offenbar eine Zigarette angezündet. Ob die Explosion dadurch ausgelöst wurde, ist noch unklar. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Um den durch die Detonation entstandenen Brand zu löschen waren die Freiwilligen Feuerwehren aus Freren, Andervenne und Thuine mit sechs Fahrzeugen und 50 Einsatzkräften vor Ort.