Sonntag, 22.07.2018

Wir suchen Verstärkung für unser Team! Bewerben Sie sich jetzt bei Nord-West-Media als Videojournalist! Quereinsteiger willkommen -> mail@nwm-tv.de / (05431) 92 72 87 00


Urteilsspruch zum Tötungsdelikt in Georgsmarienhütte - 11Jahre wegen Totschlags

22.07.2011 | 12:00 Uhr | ID: 1370

Ort: NDS / Osnabrück / Landgericht

Urteil am Landgericht Osnabrück

Urteilsspruch zum Tötungsdelikt in Georgsmarienhütte - 11Jahre wegen Totschlags

Nach 11 Verhandlungstagen wurde heute das Urteil gegen den 47-jährigen Mann gesprochen, der im Oktober des vergagenen Jahres seine von ihm getrennt lebende Ehefrau mit Messerstichen getötet hat. Für 11 Jahre muss der Mann nun ins Gefängnis. Das Gericht sah keine Mordmotive und verurteilte ihn darum wegen Totschlag. Ein minderschwerer Fall konnte allerdings auch nicht anerkannt werden, da der Mann schon ein Messer bei sich hatte, als er seine Frau für ein Gespräch aufsuchte.
Während der Urteilsbegründung kam es zu emotionalen Ausbrüchen der Verwandten. Der Sohn brach in Tränen aus und musste den Gerichtssaal verlassen. Die Nebenkläger gaben im Gerichtssaal an, Revision einlegen zu wollen, da ihnen 11 Jahre nicht genug sind.