Freitag, 20.07.2018

Wir suchen Verstärkung für unser Team! Bewerben Sie sich jetzt bei Nord-West-Media als Videojournalist! Quereinsteiger willkommen -> mail@nwm-tv.de / (05431) 92 72 87 00


Geburt mit Seltenheitswert: Jungtier bei den Weißscheitelmangaben

08.12.2010 | 00:00 Uhr | ID: 1438

Ort: NDS / Osnabrück

Zoo Osnabrück

Geburt mit Seltenheitswert: Jungtier bei den Weißscheitelmangaben

Nur selten werden die vom Aussterben bedrohten Weißscheitelmangaben in Europäischen Zoos gezeigt und noch seltener wird ein Jungtier geboren. Umso Größer war daher die Freude im Zoo Osnabrück, als sich am Morgen des 24. November Ein neugeborenes Äffchen an das Fell seiner Mutter klammerte. Während das männliche Jungtier die ersten Tage überwiegend schlafend verbracht hat, ist es mittlerweile schon länger wach und beginnt, im Fell der Mutter herum zu krabbeln. Nicht nur die Mutter Lara kümmert sich fürsorglich um den Kleinen, sondern auch ihre drei Jahre alte Tochter Kumasi. „Sie sitzt meistens in der Nähe der Mutter und darf ab und zu das Köpfchen des Kleinen stützen“, so Tierpflegerin Britta Wingerberg, die besonders von den riesigen Segelohren des Äffchens fasziniert ist. „Wir haben den Kleinen auf den Namen Kweku getauft, das bedeutet „an einem Mittwoch geboren“ berichtet Zoodirektorin Dr. Klomburg. In Ghana, der Heimat der seltenen Primaten ist es üblich, den Kindern den Namen Des Wochentages zu geben, an dem sie geboren wurden. Der Zoo Osnabrück hält somit die einzige Zuchtgruppe dieser bedrohten und Interessanten Affenart in Deutschland.