Donnerstag, 21.06.2018

Wir suchen Verstärkung für unser Team! Bewerben Sie sich jetzt bei Nord-West-Media als Videojournalist! Quereinsteiger willkommen -> mail@nwm-tv.de / (05431) 92 72 87 00


Jugendlicher mit 3 Begleitern ersticht nach Streitigkeit jungen Mann mitten auf der Straße - Täter verhaftet

18.09.2011 | 02:10 Uhr | ID: 1663

Ort: NDS / Osnabrück / Iburger Straße

Brutale Messerstecherei

Jugendlicher mit 3 Begleitern ersticht nach Streitigkeit jungen Mann mitten auf der Straße - Täter verhaftet

Gemeinsame Pressemeldung der Staatsanwaltschaft und der Polizeiinspektion Osnabrück vom 18.09.2011:
22-Jähriger Opfer verstirbt nach Auseinandersetzung – vier Personen festgenommen

Am frühen Sonntagmorgen kam es auf der Iburger Straße zu einer gewaltsamen Auseinandersetzung, an deren Folgen ein 22-Jähriger verstarb. Das Opfer war nach einer Feier in Begleitung von vier Frauen auf dem Weg in die Stadt. Als sich die fünf Personen gegen 02.00 Uhr in Höhe der gegenüberliegenden Lutherkirche befanden, kamen ihnen vier junge Männer im Alter von 17 und 18 Jahren entgegen. Diese waren einer weiblichen Begleitung des 22-Jährigen flüchtig bekannt. Nach einem kurzen Wortwechsel kam es zu einer Auseinandersetzung, in deren Verlauf die vier Täter den 22-Jährigen mit Schlägen und Tritten traktierten. Dabei wurde der Mann schwer verletzt. Die Angreifer flüchteten in Richtung stadteinwärts. Das Opfer wurde vor Ort bereits medizinisch versorgt, erlag jedoch später im Krankenhaus seinen schweren Verletzungen. Zwei der Täter konnten im Rahmen der Sofortfahndung gefasst werden. Die beiden anderen Angreifer wurden im Zuge der Ermittlungen der eingerichteten Mordkommission festgenommen. Die Arbeit der Polizei dauert noch an. Das Opfer wird derzeit rechtsmedizinisch untersucht.

Zeugen, welche die Auseinandersetzung beobachtet haben, insbesondere ein bislang nicht weiter bekannter Ersthelfer, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Hinweise werden unter der Telefonnummer 0541/327-3107 oder 327-2115 entgegen genommen.

Gemeinsame Pressemitteilung von Polizei und Staatsanwaltschaft vom 19.09.2011: 22-Jähriger nach Messerstich verstorben – Richter erlässt Haftbefehl
Am frühen Sonntagmorgen kam es auf der Iburger Straße zu einer gewaltsamen Auseinandersetzung, an deren Folgen ein 22-Jähriger verstarb. Die rechtsmedizinische Untersuchung des Mannes hat ergeben, dass ein Messerstich im Bauchbereich todesursächlich war. Im Laufe des Sonntagabends wurden – nach  Rücksprache mit der Osnabrücker Staatsanwaltschaft – drei 17 und 18-jährigen Tatverdächtigen in Freiheit entlassen. Ein weiterer 17-Jähriger, der nach dem aktuellen Ermittlungsstand als Haupttäter anzusehen ist, wurde am Montag einem Haftrichter vorgeführt. Der Richter des Amtsgerichtes Osnabrück erließ Haftbefehl wegen Totschlags. Der junge Täter wurde in eine Justizvollzugsanstalt verbracht. Weiterhin wurde durch die Mordkommission ein mutmaßliches Tatmesser aufgefunden. Nun müssen die weiteren kriminaltechnischen Untersuchungen zeigen, ob es sich tatsächlich um das Messer handelt, mit dem der 22-jährige, aus Ibbenbüren stammende Mann, getötet wurde.

Die Polizei sucht weiterhin Zeugen, die Angaben zu der Auseinandersetzung machen können. Nach derzeitigem Ermittlungsstand haben zwei Unbekannte am Tatort Erste Hilfe geleistet. Diese Ersthelfer werden dringend gebeten, sich unter der Telefonnummer 0541/327-3107 oder 327-2115 bei der Polizei zu melden.

Archiv:
http://www.nwm-tv.de/index.php?article_id=2&news=1675
http://www.nwm-tv.de/index.php?article_id=2&news=2370