Sonntag, 22.07.2018

Wir suchen Verstärkung für unser Team! Bewerben Sie sich jetzt bei Nord-West-Media als Videojournalist! Quereinsteiger willkommen -> mail@nwm-tv.de / (05431) 92 72 87 00


Betrunkene wendet nach Crash auf Autobahn - Kracht als Geisterfahrerin nach 10 KM in Gegenverkehr – 5 Verletzte!

05.10.2011 | 00:30 Uhr | ID: 1768

Ort: NRW / A30 bei Bruchmühlen / LK Herford

Schwerer Unfall kurz vor Landesgrenze zu NDS

Betrunkene wendet nach Crash auf Autobahn - Kracht als Geisterfahrerin nach 10 KM in Gegenverkehr – 5 Verletzte!

Meldung der Polizei vom 05.10.2011: Geisterfahrerin verursacht Frontalzusammenstoß

Am Mittwoch, den 05.10.2011 war kurz nach Mitternacht eine 57-jährige VW Golf - Fahrerin auf der BAB 30 in Richtung Hannover unterwegs. An der Anschlussstelle Löhne kam sie nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der Mittelschutzplanke. Danach wendete sie ihren Pkw und fuhr als Falschfahrerin in Richtung Osnabrück zurück. Zwischen den Anschlussstellen Bünde und Bruchmühlen wollte sie aus ihrer Sicht nach links auf den Standstreifen queren und prallte auf dem rechten Fahrstreifen der Richtungsfahrbahn Hannover mit einem entgegen kommenden Audi aus Polen frontal zusammen. Dabei wurden alle vier Insassen des Audi, 2 Erwachsene und 2 Kinder im Alter von 18 Monaten, verletzt und wurden in nahegelegene Krankenhäuser verbracht. Die 22-jährige Fahrerin des Audi musste stationär verbleiben, wärend ihre 30-jährige Begleiterin mit den beiden Kindern entlassen werden konnte. Die Unfallverursacherin aus Bünde wurde ebenfalls leicht verletzt. Sie war alkoholisiert und stand unter dem Einfluss von Medikamenten. Auf richterliche Anordnung wurde ihr eine Blutprobe entnommen; ihr Führerschein wurde ebenfalls sicher gestellt. Der Sachschaden beläuft sich auf 25.000 EUR.
Während der Unfallaufnahme und der Bergungsarbeiten musste die BAB 30 bis ca. 03.00 Uhr voll gesperrt werden. Es bildete sich ein Rückstau von bis zu 3 km.