Freitag, 20.07.2018

Wir suchen Verstärkung für unser Team! Bewerben Sie sich jetzt bei Nord-West-Media als Videojournalist! Quereinsteiger willkommen -> mail@nwm-tv.de / (05431) 92 72 87 00


Video
25 Kilometer Verfolgungsfahrt endet im Wohngebiet - ein Mitfahrer rennt vor Polizeifahrzeug und wird schwer verletzt - weitere Insassen von Polizei gestellt

01.01.2012 | 02:00 Uhr | ID: 2084

Ort: NDS / Bad Essen / LK Osnabrück

Schlechter Start ins Neue Jahr - Betrunkener Autofahrer flüchtet vor Polizeikontrolle

25 Kilometer Verfolgungsfahrt endet im Wohngebiet - ein Mitfahrer rennt vor Polizeifahrzeug und wird schwer verletzt - weitere Insassen von Polizei gestellt

Pressemitteilung der Polizei vom 01.01.2012: Betrunkener Autofahrer flüchtet vor Polizeikontrolle  – Fahrzeuginsasse wird nach polizeilicher Verfolgungsfahrt schwer verletzt
Heute um 01.17 Uhr sollte ein mit drei Personen besetzter VW Golf an der Buerschen Straße in Osnabrück einer Verkehrskontrolle unterzogen werden. Der Fahrer missachtete die Haltezeichen der Polizeibeamten und flüchtete. Bei seiner anschließenden Flucht aus der Stadt in den Landkreis Osnabrück missachtete er mehrfach rote Ampeln. Zwischenzeitlich wurden mehrere Funkstreifenwagen zur Verfolgung hinzugezogen. In Wittlage „Im Kamp“ kam der Flüchtige mit seinem Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab und geriet in den Vorgarten eines Hauses, wo er gegen einen Baum prallte. Ungeachtet dessen setzt er seine Fahrt bis „An der Leuchtenburg“ fort. Dort stoppt er den PKW und flüchtet zu Fuß in Richtung Kuhweg. Ein weiterer 36jähriger Fahrzeuginsasse flüchtete ebenfalls zu Fuß und wurde kurz darauf von einer in die Straße einbiegenden Funkstreife frontal erfasst. Er prallte auf die Motorhaube und die Windschutzscheibe. Danach blieb er auf der Straße verletzt liegen; er wurde nach notärztlicher Erstversorgung einem Krankenhaus in Osnabrück zugeführt. Lebensgefahr besteht nicht.In dem Fluchtfahrzeug konnte der unter Alkoholeinfluss stehende Beifahrer angetroffen werden; der Fahrer wurde wenig später in seinem Elternhaus  festgenommen. Beide wurde der Polizeistation Bohmte zugeführt. Dem 28jährigen Fahrer, der nicht Besitz eines Führerscheines war, wurde ein Blutprobe entnommen. Gegen ihn wird nun unter anderem wegen Straßenverkehrsgefährdung und Unfallflucht ermittelt. An den beteiligten Fahrzeugen entstand Sachschaden